Masse aufbauen als Hardgainer (billig)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Trainieren. Bin auch Hardgainer und hatte das gleiche Problem. Allerdings hatte ich auch nie genug Appetit. Der Hunger kam vom Training. Irgendwann lief das von ganz allein als der Körper den Punkt erreicht hatte, in dem er ordentlich Energie haben wollte.

Teuer habe ich trotzdem nie gegessen. Mache ich bis heute nicht. Nudeln, Reis, Fleisch, Gemüse ... alles mögliche. Lediglich übers Frühjahr/Sommer achte auch auf kohlenyhdratarme Ernährung um besser definiert zu sein. Aber das fällt uns Hardgainern ja dann eh relativ leicht.

Gibt genug kalorienreiche Lebensmittel, die nicht die Welt kosten. Vor allem fettreiche. Seien es Fette selbst, Nüsse, Erdnussbutter. Bei Milchprodukten nimmst du die Vollfettprodukte.

Es muss ja nicht unbedingt amerikanisches Rib Eye sein, Hähnchenfleisch kostet nicht die Welt, Hack ist auch bezahlbar und viele Fischsorten wie Alaskaseelachsfilet ebenso.

Haferflocken sind ebenfalls günstig, genauso wie Reis, Eier und das meiste Gemüse ebenso.

Fitnessgerechte Ernährung geht auch günstig.

Ansonsten wie schon angesprochen ggf. über Getränke. Sei es Milch oder Obstsäfte, je nach Verträglichkeit.

Günstige Proteinquellen sind ansonsten noch Thunfisch, Eier, Hüttenkäse oder Quark.

Mit nem Frühstück wäre dir natürlich schon deutlich geholfen.

Beispiel 100g Haferflocken mit ein paar Nüssen und einer Banane, gegebenenfalls noch Kakaopulver entölt oder Proteinpulver.

Kannst du einfach so essen oder als Porridge.

So hast du ganz einfach schon locker 600-700kcal drin.

Die Kalorien zu trinken ist auch eine Option, das geht eigentlich immer rein.

Beispiel:

100 Haferflocken
30g Nüsse
300g gefrorene Beeren
1 Banane
30g Wheyprotein oder 250g Magerquark

Für den Geschmack noch Honig, Süssstoff Zimt oder Kakao dazu.

Mit milch und oder wasser in den mixer und runter damit.

Würde dir folgendes Video bzw folgenden youtuber auf YouTube empfehlen . Der Typ weiß einiges

Was möchtest Du wissen?