Maskenbildner Friseur Lehre?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Ich bin Maskenbildnerin und Visagistin! 1. ist seit 2008 keine Friseurausbildung mehr notwendig, um am Theater eine Ausbildung als Maskenbildner/in zu erlernen. 2. Ist es jedoch besser, wenn man vorher schon Haare schneiden, färben, dauerwellen, aufdrehen, fönen, glätten und stecken kann. 3. gibt es auch private Maskenbildnerschulen. Hier ist es auch keine Voraussetzung, vorab eine Fiseurausbildung zu haben. Allerdingst muss man die ganzen Kosten für die Schule und das Material selbst tragen!

Das, was wir Dir hier schreiben, steht ebenfalls im Internet - und auch das darfst Du glauben, denn es ist so! Natürlich kannst Du Dich bei ansässigen Theatern oder Opernhäuser ruhig einmal persönlich erkundigen, ändern kann sich immer etwas, aber die Friseurlehre dauert nunmal 3 Jahre, und nur in Ausnahmefällen, bei besonders guter Leistung oder Qualifikationen, kann man um ein halbes Jahr verkürzen, und vorzeitig die Gesellenprüfung ablegen. Das Wichtigste in der Ausbildung zum Friseur dabei ist, die Haararbeiten, wie knüpfen und tressieren, obwohl das heutzutage kaum noch vermittelt wird - höchstens in der ÜBA(überbetriebliche Ausbildung - findet einmal im Jahr vor jeder Prüfung statt) - denn im 1. Ausbildungsjahr - so weiß ich es - wird im Maskenbildner-Beruf nur Perücken geknüpft - das muß unglaublich eintönig sein - und kreativ ist der Beruf auch nicht so, wie Du denkst, denn in der Maske hat man ganz strenge Vorgaben, wo man nicht von abweichen darf.....erkundige Dich ruhig weiter danach - nicht das Du nachher enttäuscht bist.....

Das ist inzwischen überliefert. Und selbstverständlich ist mein Beruf kreativ, abwechslungsreich und absolut spannend, auch nach 22 Jahren noch!!!

0

Ja, das stimmt. Maske besteht ja nicht nur aus Schminken. Als Kosmetikerin brauchst du das z.B. nicht.

stimmt nicht!

0

Was möchtest Du wissen?