Maske auf Helm?

4 Antworten

Das würde ich im öffentlichen Verkehrsraum tunlichst sein lassen, das kann dein Sichtfeld erheblich einschränken und insbesondere bei einem Unfall (auch unverschuldet) zu unkalkulierbaren Kosten führen, wenn die Versicherungen nicht zahlen (wollen).

3

Und weißt du nun wie sowas heißt?

0

Wenn diese Maske die Funktionalität des Helms nicht beeinträchtigt (und ich wüsste nicht, wie das passieren sollte), sehe ich kein Problem was die Legalität betrifft.

Du solltest sowas in jedem Motorrad-Geschäft bekommen.

https://motorradhaus-singen.de/Helme/Helmplueschis/

das sind die dich ich kenne und trage.

Sichtfeld wird wie gesagt eingeschränkt und der luftwiderstand ist enorm. aber ich habe das schon mehrmals bei touren getragen und nie ist etwas passiert. also umständlich, aber nicht gefährlich

GoPro vorne am Motorradhelm fest machen (Airoh Valor)?

Hey ihr, ich habe mir vor kurzem einen Airoh Valor Motorradhelm gekauft, und an dem möchte ich meine GoPro dran machen. Von meinem alten Helm hab ich gelernt, das die GoPro an der Seite nicht die best Idee ist, deswegen möchte ich sie vorne am Kinn hin machen, allerdings geht das evtl am neuen Helm nicht, da er vorne recht spitz zu geht und auch etwas seitlicher vom Kinn nach innen gewölbt ist. Da ich kein gebeugtes Klebepad mehr habe, kann ichs leider auch nicht ausprobieren, obs doch klappt.

Bevor ich mir dann nämlich Klebepads kaufe, dafür das sie dann evtl nichts bringen, wollte ich hier zuvor mal Fragen, ob jemand evtl den gleichen Helm hat und mir sagen kann, ob oder wie man die GoPro am besten vorne hin macht, oder ihr andere alternativen habt. Habe auch schon mal gesehen, das jemand die Halterung mit Moosgummi festgemacht hat, aber ob das soo gut hält... Oder so eine Art Knetmasse, aber wie gesagt, ob das so gut ist.. Vielleicht hat jemand Erfahrungen oder Ideen.

Danke schon mal im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?