Masichitische Neigung nach Vergewaltigung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Devote und/oder masochistische Neigungen sind nicht soo selten. Viele Frauen haben Fantasien in diese Richtung, auch wenn sie nicht jede Frau ausleben will.

Ich habe schon ein paar Studien dazu angeschaut. In keiner einzigen konnte ein Zusammenhang zwischen Missbrauch und dieser Neigung festgestellt werden. Genauer gesagt ist der Anteil von Missbrauchsopfern und BDSMlern gleich hoch wie unter nicht BDSMlern.

Natürlich kann es bei dir trotzdem einen Zusammenhang geben, Immerhin werden wir alle durch unsere Erlebnisse geprägt. Einen eindeutigen Nenner für diese Neigung gibt es aber nicht. Ich würde mich also nicht unbedingt zu sehr darauf versteifen, dass es bei dir am Missbrauch liegt.

Aber mal als Gedankenspiel - angenommen, deine Neigung kommt daher:
Für dich ist "Gewalt" vielleicht ein Ausdruck für Liebe und Zuneigung. Immerhin wurde das früh bei dir miteinander verknüpft. Oder es ist einfach deine Art, damit umzugehen. Ähnlich wie manche Vergewaltigungs-Opfer plötzlich sehr viel Sex haben wollen, andere gar nicht mehr. Außerdem richten Frauen Gewalt grundsätzlich tendeziell eher gegen sich selbst, Männer gegen andere. Frauen neigen also zu selvstverletzendem Verhalten, Männer gehen auf andere los. Also wäre es nur natürlich, dass du masochistisch und nicht sadistisch geworden bist.

Eine eindeutige Erklärung wirst du aber nicht finden. Du wirst nur mutmaßen können. Oder es eben irgendwann sein lassen. Die Hauptsache ist doch, dass du mit deiner Sexualität und deinem Freund glücklich bist. Ansonsten wirst du genaueres nur in einer Therapie klären können.

bei mir ist das auch so und ich wurde (gsd) nicht missbraucht...
Einen Fetisch für Rape oder seichtere Arten davon zu haben ist für "Außenstehende" oft schwer nachvollziehbar...
Ich bin kein Psychologe,aber ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass dich deine Erlebnisse in irgendeiner Weise darauf konditioniert haben...
In Wirklichkeit (und dann auch noch als Kind) sexuell missbraucht oder misshandelt zu werden prägt einen sicher sehr, aber ich glaube weniger dass das mit deinen heutigen sexuellen Vorlieben zusammenhängt.
Vllt liege ich falsch, aber wenn es dir heute mit dir und deiner Sexualität gut geht, solltet ihr versuchen euch weniger Gedanken darüber zu machen und euch einfach zu genießen...
Wenn du dich mit deinen Gedanken schlecht oder unwohl fühlst, solltest du evtl. mit einem Psychologen darüber reden.

Wieso das so ist kann ich dir nicht erklären, aber ich finde es keines wegs normal anders herum, sondern das ist bei den einen so und den anderen so, ich denke sogar mehr kerle stehen darauf dominant zu sein.

Manche Leute stehen eben darauf, manche nicht. Wenn es bei euch Beiden passt, ist doch alles Bestens. Solange nichts gegen deinen oder seinen Willen passiert, genießt es ruhig, macht Erfahrung und habt Spaß.

Ne das ist normal fast alle Frauen finden es schön gefesselt zu werden

Wieso sollte es bitte andersrum normaler sein ?

Was möchtest Du wissen?