Maschinenbau-Studium ist sehr allgemein?

2 Antworten

heyoh,

der nette Herr hat insoweit bisjetzt recht gehabt.

Maschinenbauer sind quasi DIE Ingeneure.

was ist ein Ingenieur?

Substantiv; ein Ingenieur ist eine Person die präzise Ratearbeit macht basierend auf ungenauen Daten die von Menschen mit fragewürdigen Wissen zu Verfügung gestellt wurden. Siehe hierzu Zauberer, Hexenmeister

er ist ein Problemlöser. und während des Maschinenbau studiums lernst du die grundbegriffe und Lehren der Physik. wobei hier vorallem die angewendete Form gelehrt wird. Während des Hauptstudiums kannst du dir dann eine spezielle Richtung aussuchen.

von raum und luftfahrt, bis zur Biomechanik, Elektrotechnik, Roboter, Autos, Schiffe, Maschinen und und und.

Deswegen ist es auch in jedem Fall ein Job das sicher in der Zukunft gebraucht wird. denn man wird immer Problemlöser brauchen^^ Kommt eben auf das ausgewählte Spezialgebiet an.

Ein eher allgemein gehaltenes Studium ist meiner Meinung nach auf jeden Fall sinnvoller als ein überspezialieirtes. 

Wenn du "nur" denn allgemeinen Maschienenbau gemacht hast, hast du das Hadwekzeug für viele verschiedene Jobs. Die endgültige Spezialisierung kommt dann im Beruf.

Wenn die Wirtschaft weiter so brummt ist Maschienenbau auch in Zukunft noch eine gute Wahl. Nur wenn du die Wahl hast ob du mehr über Verbrennungsmotoren oder E-Motoren lernen willst. Nimm die E-Motoren. ;)

Was möchtest Du wissen?