Maschinenbau Berufspersektiven?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bist du gerade mit der Schule fertig?
Und da wagst du schon eine Einschätzung, wie deine Noten im Maschinenbau-Studium sein werden? Mutig ;-)

Nur Bachelor - das kannst du vergessen.
Master ist mehr oder weniger Pflicht für vernünftige Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.

Wer den Maschinenbau Master erfolgreich abschließt,...
- mit guten Noten,
- mit umfangreichen Praktikumserfahrungen,
- mit guten Englischkenntnissen und
- teamfähig ist,
die/der hat sehr gute Job- und Verdienstaussichten :-)

Ein allgemeiner Hinweis noch:
Informiere dich vorher sehr gut, was da im Studium auf dich zukommt und wie deine Chancen sind, das zu bewältigen.
Laut aktueller Statistik bricht in Deutschland jeder 3. Student sein Studium ab, weil sie/er überfordert ist, die Klausuren / Prüfungen nicht schafft oder ganz falsche Vorstellung hatte von dem Studiengang. In technisch-mathematischen Studiengängen (z.B. Maschinenbau) ist diese Abbrecherquote noch deutlich höher!
Schade um die Zeit, um das Geld, um den blockierten Studienplatz, um den Stress und um den Frust.

Viel Erfolg!

Hallo, ich studiere zwar kein Maschinenbau kann aber gute Informationen aus zweiter Hand liefern. Mit dem Studium, was ich auf jeden Fall bis zum Master durchziehen würde, hast du dir in meinen Augen die schwierigste Ingenieurswissenschaft herausgesucht (wobei schwierig natürlich immer relativ zu betrachten ist).

Wenn du das schaffst hast du sehr gute Berufsaussichten und zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten wie z.B. im Bereich Luft und Raumfahrt, der immer wichtiger wird. Der Stressfaktor dürfte von Stelle zu Stelle unterschiedlich sein - im Studium allerdings garantiert, es sei denn du bist ein absolutes Mathegenie! Auch die Situation auf dem Arbeitsmarkt, gerade hier in Deutschland, was sich ja überwiegend auf die Produktion von hochtechnologisierten Maschinen (z.B. für die Auto oder Verpackungsindustrie) konzentriert, dürfte sehr ansprechend sein.

Shadysim 05.07.2017, 04:09

Danke für die Antwort! Was spricht in deinen Augen für einen Master?

0
Yolaqil 05.07.2017, 04:12
@Shadysim

Der Master verschafft dir bessere Aufstiegs-,Berufs- und Gehaltsschancen (in der Regel). Viele Unternehmen stellen zwar sicher auch Bachelorabsolventen ein, mit einem Master bist du allerdings gerade dann, wenn es viel Konkurrenz um Stellen gibt und deine Noten nicht herausragend sind besser bedient.

0
HansH41 05.07.2017, 11:27
@Shadysim

Mit einem Bachelor bist du nicht berufsreif. Das ist nichts anderes als ein Vordiplom mit englischen Namen.

0

Gute Ingenieure werden immer gebraucht.

Was möchtest Du wissen?