Maschinenbau, Bachelor oder Diplom?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Du Dienen Bachelor innerhalb der EU erworben hast, dann sollte es kein Problem sein, mit diesem Abschluss in Deutschland arbeiten zu können. Das war ja gerade das Ziel dieses Bologna-Prozesses, der uns in Deutschland den Bachelor und Master beschert hat. Zur Sicherheit kannst Du aber im unten angegebenen Link mal nachlesen.

Stammt Dein Abschluss von außerhalb der EU, dann müsstest Du Dir Deinen Abschluss anerkennen lassen, das heißt, es wird geprüft, ob Dein Bachelor einem in der EU erworbenen Bachelor gleichwertig ist.

Näheres hier:

http://www.kmk.org/zab/anerkennung-im-hochschulbereich.html

krzysiek16 14.09.2014, 11:36

Vielen Dank!

0

Bachelor will niemand, das ist für Firmen nur eine halbe Ausbildung, wenn brauchst du noch den Master

NorbertAust 07.09.2014, 19:48
Bachelor will niemand

Woher weißt Du das?

Bachelor der Fachhochschulen sind im Ingenieurwesen sehr gesuchte Leute, ebenso wie Master der Technischen Universitäten.

Die Schwierigkeit ist jetzt, dass man in einem reichlich unausgegorenen Vorgehen die in den angelsächsischen Ländern übliche Bachelor-Master Laufbahn auf die Deutschen Fachhochschulen und Universitäten übertragen hat, ohne aber ein klare Aufgabenstruktur zu schaffen. Dadurch gibt es Konstellationen, die irgendiwe zwischen den Stühlen angesiedelt sind, nämlich der Master an der Fachhochschule bzw. der Bachelor an der Universität. Ersterem fehlt die fundierte theoretische Basis, letzterem der intensivere Praxisbezug.

0
Tina2012 07.09.2014, 22:15
@NorbertAust

da ich sehr viel mit Ing.-Büros zu tun habe, kann ich dir aus Erfahrung sagen man nimmt einen mit Bachelor nur wenn man dringend jemand braucht und er günstig genug ist. Nach 3 Jahren allg. Ausbildung im Ing. Bereich sind die Leute nicht in der Lage eigenständig Projekt zu bearbeiten. Die kannst du in der Regel nur anlernen und "Masse" abarbeiten lassen.

Bevorzug werden immer noch Leute mit Master oder sogar mit Dr. von einer Uni. FH-Abgänger sind in der Regel näher an der Praxis haben werden aber in der Regel als 2. Wahl betrachtet. Die Erklärung hast du ja schon gegeben.

0
NorbertAust 08.09.2014, 20:10
@Tina2012

Ich bin Ingenieur (Dr.-Ing.) mit mehr als dreißig Jahren Berufspraxisin in der Maschinenibauindustrie, zeitwiese auch mit größerer Personalverantwortung.

Du siehst offensichtlich nur einen sehr kleinen Ausschnitt aus dem Arbeitsfeld von Ingenieuren. Es gibt Einsatzfelder, da sind Bachelor-Ingenieure in der Tat nicht unbedingt die optimale Besetzung (F+E zum Beispiel), es gibt aber sehr viele Bereiche, in denen ist der Bachelor die gesuchte Qualifikation schlechthin (Fertigung, Vertrieb, Einkauf, Qualitätsmanagement...), da kann man einen theoretisch brillianten Master schlichtweg nicht gebrauchen.

0

Diplom gibts nicht mehr. Master ist aber vergleichbar.

krzysiek16 07.09.2014, 07:36

An der TU Dresden und TU Bergakademie Freiberg gibt es noch.

0

Was möchtest Du wissen?