Kann mir jemand anhand dieses Materiales Maschinelles Lernen erklären?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

nein, daran kann Dir niemand maschineles Lernen erklären. Das Thema ist dazu viel zu umfangreicht um das hier auszuführen. Weiterhin sind neuronale Netzte nur ein teilbereich von maschinelem lernen.

Wenn die tiefer in das Thema einsteigen willst kannst Du Dir z.B. mal den Online Kurs anschauen (kann man auch umsonst anschauen wenn man nicht gerade ein Zertifikat darin erwerben will).

https://www.coursera.org/learn/machine-learning

Allerdings sei gewarnt, es wird sehr mathematisch (Du solltest kenntnisse in Linearer Algebra mitbringen) und Du musst Dich in dem Kurs auch mit Matlab bzw. Octave auseinandersetzen und Du solltest des englischen mächtig sein.

Schöne Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte auch nie eine offizielle Lernquelle für neurale Netzwerke, nimm also alles was ich sage mit einer Prise Salz.

Neurale Netzwerke sind im Prinzip ein Annäherungsmodell für biologische Gehirne.

Ein neurales Netzwerk besteht aus Sensoren, Knoten und Motoren. Über die Sensoren werden Daten aus der Welt in der sich das Netzwerk befindet an das Netzwerk gefüttert. Die Sensoren mit einigen Knoten verbunden, die Knoten mit einigen anderen Knoten und einige der Knoten mit Motoren. Ein Motor ist eine Aktion die das theoretische Lebewesen ausführen kann, in Falle von MarI/O z.B. der A-Knopf. Die Art, wie die Knoten miteinander verbunden sind und wie sie Informationen voneinander auswerten ist entscheidend für das Verhalten des netzwerkes.

Anders als Gehirne können die Netzwerke aber nicht selbst lernen, sondern es können per "Evolution" relativ gute Netzwerke ausgewählt und miteinander kombiniert werden. Je nachdem, wie man bestimmt, ob ein netzwerk gut ist, entscheidet man über das Ziel der Evolution. Im Falle von MarI/O wird ein Netzwerk als gut gewertet, wenn es sich schnell möglichst weit nach rechts bewegt, dadurch entstehen Netzwerke, die besonders gut darin sind, lineare Level wie dieses zu Lösen. ich schätze aber, dass MarI/O kaum ein anderes Level mit diesem Netzwerk lösen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thundercake 25.03.2016, 18:23

Erstmal, danke! 

Könnte man die Sensoren also ganz grob als Augen, die Knoten als "Boten" die die Informationen weiterleiten (mir ist gerade der Name, wie diese Boten eigentlich heißen entfallen) und den Motor als "Hände" betiteln?

Hände weil der Motor schließlich im Endeffekt die Motorik darstellt und als einziges wirklich aktiv etwas sichtbares macht. 

0
PerfectMuffin 25.03.2016, 18:27
@thundercake

Die Augen wären ein Beispiel für Sensoren, die Knoten stellen die Nerven und das Gehirn dar, genauso sind die Hände ein Beispiel für Motoren(nicht ganz sicher, ob man im Gebiet der neuralen Netzwerke prinzipiell diesen Begriff verwendet, aber er passt.).

im Falle von MarI/O gibt es nur Augen, aber man stattet neurale Netzwerke gerne mit allen möglichen Sensoren aus.

0
procoder42 25.03.2016, 18:55

ich schätze aber, dass MarI/O kaum ein anderes Level mit diesem Netzwerk lösen kann.

Naja, die Steuerung bleibt ja beständig. Auf Basis des "besten" Netzwerkes könnte man Mario im nächsten Level weiter machen lass und sich entsprechend dem neuen Level anpasst.

0
thundercake 25.03.2016, 19:47
@procoder42

Sollte kein großes Problem sein, das einfach auszuprobieren. Vielleicht mach' ich das später mal.

0
PerfectMuffin 26.03.2016, 07:31
@thundercake

Sethbling hat ja den Quelltext zur Verfügung gestellt. Aber wie du das in den Emulator kriegst...

0
PerfectMuffin 26.03.2016, 07:32
@procoder42

Natürlich könnte das Netzwerk weiterentwickelt werden, aber es macht einige Sprünge, die nur in dem einen Level funktionieren, bis daraus eine allgemeine SMW AI wird, dauert es eine Weile.

1
procoder42 26.03.2016, 11:06
@PerfectMuffin

Genau, es simuliert ja ein echtes Gehirn (im Kleinen natürlich).

Wenn ein Mensch gelernt hat zu laufen, dann kann er auch in Schweden, den USA und sogar in Österreich auch laufen.

Das die KI nicht sofort das Boss Level besiegen kann ist klar. Im Prinzip ist die KI so wie ein Kleinkind - ziemlich primitiv.

In der 1. Klasse lernt man im Matheunterricht die Grundrechenarten, in der zweiten Klasse lässt man diesen Schüler dann aber nicht auf Integralrechnung los, sondern baut auf dem vorher erlangten Wissen auf.

0

Was möchtest Du wissen?