Maschienengewehr durch den Prpeller, wie funktioniert das?

4 Antworten

Am Anfang war es gar nicht so kompliziert, da die Schussfolge nicht synchronisiert war sondern der Propeller einfach durch Abweisbleche vor den MG-Geschossen geschützt war, also ein Teil der Geschosse abprallte, die Synchronisation folgte erst später

dann hätten doch queerschläger den piloten treffen können. ausserdem könnte doch durch zufall und murphys law der propeller unter dauerbeschuss stehen, und dadurch früher oder später zerstört werden?

0

Durch ein Unterbrechergetriebe, die Mgs wurden immer dann unterbrochen, wenn der Schuß so abgefeuert würde, dass das Projektil den Propeller beschädigen könnte.

Das bedeutet, das Ding ging nur dann, wenn "freie Bahn" war.

Das Unterbrechergetrieber blockierte demnach den ganz einfach den Abzug des MG, das funktionierte recht zuverlässig, wenn auch nicht immer ;-)

Echt? Warum haben die das so kompliziert gemacht? Die hätten doch die Waffen einfach ein Stück zu Seite montieren können?

0
@JackRyan

Das hat was mit dem zielen zu tun, glaube ich.

0
@JackRyan

Weil an der Seite kein Platz für die Nachladung ist.

Die MGs wurden später unter die Tragflügel montiert, dafür kam hinter den Propeller eine Maschinenkanone.

0
@JackRyan

In den ersten Jahren der Fliegerei waren die Kisten so klapprig, dass ein MG im Flügel diesen zerlegt hätte, der Rückstoß war einfach zu groß für Holz und Leinwandstoff.

Die hätten das gerne gemacht, konnten aber nicht.

Erst im 2. Weltkrieg war man weit genug, zuindest MGs in Flügel zu bauen, ohne dass die gleich abfallen, Maschinenkanonen jedoch wurden weiterhin (sowieso erst im 2. Weltkrieg erst verwendet) im Rumpf eingebaut, die Flügel hielten das dann doch nicht aus.

Dann jedoch feuerten diese oft durch die Nabe des Propellers, war hinter dem Motor angebracht und die Antriebswelle war ihnen hohl und mit Feldern und Zügen versehen, als Kanonenlauf.

0

Ich habe nicht behauptet das diese Lösung toll ist, war aber so

Wo kann man Flying Gliders kaufen?

Hallo, als ich kleiner war, hat mir mein Vater immer solche Flying Gliders gekauft, die kleinen Flugzeuge zum zusammen bauen aus styropor ( Die hatten so 3 Teile die man zusammen stecken musste, und extra mit Propeller) , und ich habe vor kurzem einen meiner alten wieder gesehen, da kommen einfach Erinnerungen hoch, und ich würde gerne wissen wo man die kaufen kann ? :) ( bestellen jetzt nicht unbedingt..)

...zur Frage

Warum funktioniert die Sky Go-App bei mir nicht?

Meine Sky Go-App funktioniert nicht mehr. Es wird mir jedesmal angezeigt, das keine Internetverbindung vorhanden sei. Ich bitte um schnellstmögliche Hilfe!!! Danke schonmal im Vorraus.

...zur Frage

Wozu benutzen Flugzeuge Scheinwerfer in der Nacht?

Wenn man sich Nachts ein Flugzeug am Himmel ansieht, fällt einem ja vielleicht der Scheinwerfer Strahl auf. Der Macht sinn beim Landen, aber in der Luft? Das Licht geht ja ins Nichts. Andere Flugzeuge nutzen diese Positionslampen um erkannt zu werden und funktioniert sowieso alles mit Radar. Wozu benutzten die dann die Scheinwerfer, wenn es anscheinend keinen Grund dazu gibt?

...zur Frage

Flugzeuge mit und ohne Kondensstreifen

Hallo Leute,

ich habe gestern etwas echt komisches gesehen. Über mir flogen drei Flugzeuge (mit Triebwerk, nicht mit Propeller), die etwas versetzt in die selbe Richtung flogen.

Dass ungewöhnliche für mich war, dass die erste Maschine einen sehr langen Kondensstreifen, die zweite keinen sichtbaren Kondensstreifen und die dritte nur einen ganz kurzen Kondensstreifen hatte.

Da die Flugzeuge sehr weit oben flogen, dem entsprechen sehr klein waren, weiß ich nicht, ob sie vom selben Typ waren. Sie sahen sich aber ähnlich und waren auch etwa gleich Groß.

Meine Frage nun, woran kann dass mit den unterschiedlichen Kondensstreifen liegen???

...zur Frage

Wie war die Waffenverteilung im 2. Weltkrieg geregelt?

Hallo alle Experten...

Ich interessiere mich sehr für den 2. Weltkrieg. Speziell für die Waffentechnik von damals. Ja und wie ihr sicher in meiner Frage oben lesen könnt, möchte ich wissen, wie die Verteilung der Waffen geregelt war, d. h. unter welchen Kriterien entschieden wurde, welche Waffe welcher Soldat bokommen hat. Ich hab schon ein paar Filme gesehen, z. B.: Der Soldat James Ryan und da gibt es zum Beispiel den Privat 1st Class Reiben, der mit der Browning Automatic. Wieso hat er das Maschienengewehr und nicht ne M1 oder eine Thompson oder so? Oder warum hat Jackson die Springfield? Durften sich die Soldaten die Waffen damals selbst aussuchen?

Bin gespannt auf die Antworten. LG

...zur Frage

Frage zu Kampfflugzeugen im ersten Weltkrieg

Hallo,

ich hab gestern im Fernsehen eine Dokumentation über einen Piloten im ersten Weltkrieg gesehen, den man den "roten Baron" nannte.

Sein Flugzeug war mit einem Maschinengewehr ausgestattet, das vor dem Piloten sozusagen auf der "Motorhaube" agebracht war-

Ich habe zwei Bilder angehängt, bei denen die Anordnung zu sehen ist.

Wenn sich nun im Flug der vor dem Maschinengewehr angeordnete Propeller dreht, wie kann man dann schießen ohne den Propeller zu durchlöchern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?