marxismus leninismus stalinismus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Marxismus war der erste Begriff für die wissenschaftliche Weltanschauung(Ideologie)der Arbeiterklasse(des Proletariats).

"Leninismus" ohne Marxismus ist überhaupt nicht vorstellbar. Der Begriff Marxismus-Leninismus ist daher sinnvoller. Dieser Begriff nimmt die Weiterentwicklungen des Marxismus durch Lenin auf. Marx starb 1883. Der "Imperialismus" (siehe dazu Lenins Schrift "Imperialismus die höchste Stufe des Kapitalismus") entwickelte sich erst später aus und konnte von Marx gar nicht untersucht werden. Lenin hat auch die Strategie und Taktik der proletarischen Revolution höherentwickelt, die Marx und Engels am Beispiel des 1. Arbeiterstaats der Welt, der Pariser Commune 1871, begründeten.

Der Kern des Marxismus-Leninismus ist seine wissenschaftliche Dialektik, die erfordert an alle neuen Erscheinungen konkret heranzugehen und nicht zu meinen Marx und Lenin hätten alle Fragen des Universums beantwortet.

"Stalinismus" ist eine Wortschöpfung mit antikommunistischen Hintergrund. Er wurde von Trotzki im Kampf gegen den Sozialismus in der UDSSR kreiert. Er wurde von den Nazis weitverbreitet und nach dem 2.Weltkrieg auch von den Aliierten übernommen. Churchill: "Wir haben das falsche Schwein geschlachtet". Dieser Kampfbegriff des Kapitalismus soll Menschen erschrecken um sie davon abzuhalten, sich ein eigenes Bild zu machen. Dazu müsste man die Position Stalins und der KPdSU unter seiner Führung erst einmal sachlich ernst und wahr nehmen. Es gibt 15 Bände mit Texten zu Stalin. Sie spielen kaum eine Rolle. Warum?

Meine Zusammenfasung: Marxismus-Leninismus ist der richtige Begriff für Weltanschauung, Politik und Organisation der internationalen Arbeiterbewegung. Oder wie Lenin sagte: Die Vereinigung der Arbeiterbewegung mit dem Sozialismus. Mit dem Marxismus-Leninismus kann Ausbeutung und Unterdrückung international das Ende bereitet werden.

Stalinismus ist ein antikommunistischer Kampfbegriff um die Menschen davon abzuhalten.

Warum stammen so viele Wahlplakate von der MLPD?

Wenn ich durch meine Stadt (in Baden-Württemberg) laufe, sehe ich derzeit an fast jeder zweiten Straßenlaterne Plakate mit den Parolen "Hoch die internationale Solidarität!", "Proletarier aller Länder vereinigt euch!", "Werde Teil der Rebellion!", "Gegen den Rechtsruck der Regierung!", "Freiheit für Kurdistan", "Für das Recht auf Flucht!" u. v. a. Sie stammen von der Marxistisch-Leninistischen Partei Deutschlands" (MLPD).

Aber obwohl die Partei bei Wahlen nur 0,2 % der Stimmen erhält, sind ihre Wahlplakate (zumindest die kleinen im DIN A2 Format) zahlreicher als die von CDU, SPD, FDP, Grüne und Linke. Von anderen Kleinparteien, von denen über 30 bei der Bundestagswahl antreten, sehe ich bis jetzt überhaupt keine Wahlwerbung.

Wie ist die Offensive ausgerechnet der MLPD zu erklären, woher hat sie das Geld für ihre umfangreichen Plakataktionen ? Wähler und Unterstützer dürften doch eher Arbeiter, Studenten und Geringverdiener sein. Habt ihr in eurer Stadt die gleichen Beobachtungen gemacht oder ist die MLPD nur in Baden-Württemberg so aktiv? Vielleicht kann ja jemand von der MLPD antworten.

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Ich habe nichts gegen linke Politik und die MLPD.

...zur Frage

Der Unterschied zwischen Marxismus und Stalinismus?

Hallo,

ich frage mich, was der Unterschied zwischen Marxismus und Stalinismus ist. Ich schreibe morgen eine Geschichtsarbeit und denke, dass der Lehrer das morgen von mir wissen möchte.

Über eine ehrliche und hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen!

Grüße wickie55

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Stalinismus, Leninismus, Marxismus,Trotzkismus und Maoismus?

Inwiefern unterschieden sich die Ansichten bezüglich des Kommunismus dieser Herren?

...zur Frage

Eure meinung klingnt der name?

NVA FRAKTION gut für eine linken verein/organisation

...zur Frage

Warum sehen die menschen "nur" das schlechte?

Im sozialismus der DDR oder der UdSSR ..abgehen davon das sie sich auflösten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?