Martin Schulz oder Angela Merkel?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 16 Abstimmungen

Ich möchte Martin Schulz 37%
Es wird keiner der beiden 25%
Ich bin mir nicht ganz sicher 18%
Ich möchte Angela Merkel 18%

17 Antworten

Ich möchte Martin Schulz

Höchste Zeit für eine Ablösung, die Leistung von CDU/CSU und Frau Merkel sind nicht so überragend und viel zu viel Lobby-Arbeit dabei.

Sie ist die größte Verfechterin der Agenda 2010 und brauchte 10 Jahre bis
Sie einen z.B. den besten Freund Ackermann und die Bankenkrise beäugt und
das Versagen der Manager in Zusammenhang mit den Gehältern und Boni
muss man sich schon Fragen wo ist die Gerechtigekeit.
Politik hat ja auch die Aufgabe uns vor Schäden zu schützen und vorausschauend zu vermeiden.
Warum kümmert sich den keiner darum, siehe Lebensmittel-Skandale, Auspuff-Skandal (da brauchen wir die USA zur Aufklärung) und nicht zuletzt
die Pharma-Industrie, die wiederholt absahnen und unser Gesundheitssystem kaputt machen. Wir zahlen nach wie vor, und nicht nur in der EU, die höchsten Medikament-Preise.
Was ist mit der Griechenlandkrise und nun auch die Türkeikrise oder der
Flüchtlichkrise " Wir schaffen das",. Was denn, unkontrollierte Aufnahme, schlechte Intrigration oder Ausweisung. Da hat sich unser Staat keine Loorbeeren verdient.
Die Bevölkerung und Freiwilligen Helfer ja - große Leistung D A N K E !
Und seit neuesten werden solche noch vom Staat bestraft und sollen weiter abkassiert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tuxgamer
31.03.2017, 18:48

Das mit Agenda 2010 ist aber schon ein bisschen - äh ja. Als das eingeführt wurde, war Merkel dagegen und Schulz dafür. 

1
Kommentar von Sonnenstern811
17.04.2017, 22:53

Es nützt nichts, Not gegen Elend einzuhandeln. Schulz war und ist für ein europäisches Bankensystem, wo Deutsche auch noch für marode Banken in Südländern zahlen und er hat die Aufklärung des Skandals niedrigster Steuern für Großkonzerne verhindert, wo sein Bisenfreund Juncker stramm involviert war. Das ist der allergrößte Populist, den wir hier haben. Sein Stern verglüht schon wieder, denn man muss kein Psychologe sein, um ihn zu durchschauen. "Flüchtlinge" sind mehr wert als Gold, dieser dämliche Spruch kommt noch dazu.

0
Ich bin mir nicht ganz sicher

Merkel in der Außenpolitik. Schulz in der Innenpolitik. Das wäre gut.

Ich hoffe, ein bisschen dass es Martin Schulz macht, würde ihm aber raten sich bei Merkel dringend ein paar Tipps in puncto Außenpolitik und Diplomatie geben zu lassen. Das ist die Kernkompetenz des Bundeskanzlers in der an sich tun und lassen kann was er will und da finde ich hat Merkel ihre Sache gut gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TurkishScholar
21.03.2017, 00:27

Der Mann war 5 Jahre der Präsident des europ. Parlaments und über 20 Jahre Mitglied. 

An sich hat er die nötigen Erfahrungen. 

1
Es wird keiner der beiden

Mir sind beide zu egozentrische Alleingänger. Beratungsresitenz halte ich für keine gute Charaktereigenschaft und schadet dem Ansehen eines demokratischen Staatsgebildes nach innen und außen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich bin mir nicht ganz sicher

Es sieht wohl tatsächlich so aus als würde Mutti den Löffel abgeben,wo doch sooo klar war,das die nochmal durchgedrückt wird.Herr,Sie wissen einfach nicht was Sie tun.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich möchte Martin Schulz

Am liebsten weder noch. Bezweifel auch stark, dass der Unterschied spürbar ist. Im Zweifel: Abwahl und nochmal von den Sozialdemokraten verraten lassen. Weil's so lustig war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine einzelne Person bildet keine entscheidungsfähige Regierung.

Die Eckpunkte der Regierungsarbeit werden an anderer Stelle gesetzt und durch Koalitionsverträge manifestiert.

Die Person des Bundeskanzlers ist nur ein Mosaikstein, man sollte sie nicht überschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rot-Rot-Grün wäre das kleinste Übel und das geht nur mit Schulz als Kanzler.

Dass ich ihn als Kanzler "möchte" ist dann aber ein bisschen zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaxNoir
21.03.2017, 00:23

Gott bewahre uns vor den Grünen in der Regierung.

Lieber rot-rot, als diese Idioten auf der Regierungsbank.

Ich habe in den letzten Monaten auch noch das letzte bisschen Respekt vor den Grünen verloren und ich würde noch 8 Jahre Merkel nehmen, wenn die Grünen dafür für immer den Bundestag verlassen.

5
Ich möchte Angela Merkel

Beide finde ich nicht schlecht, die Positionen von Schulz sagen mir sogar noch etwas mehr zu.

Dennoch wünsche ich Angela Merkel, dass sie weiterhin im Amt bleibt. Das wäre ein Schlag ins Gesicht aller Flüchtlingshasser, braunen Hetzer, Trump- und Putin-Fanboys und "Lügenpresse"- bzw. "Merkel-muss-weg"-Schreihälse. Ich will im Herbst ihre dummen Gesichter sehen und in den Kommentarspalten und Hassblogs lesen, wie sie sich wie Rumpelstilzchen in Grund und Boden ärgern. Vielleicht wandern die Zeitgenossen dann endlich aus :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tuxgamer
31.03.2017, 18:43

Ach was, wenns der Schulz wird heißts "Schulz muss weg" - das macht nicht den Unterschied.

Dagegen kann Schulz eigenen Hype erzeugen, was durchaus den rechten Idioten Stimmen wegnimmt.

1
Kommentar von Sonnenstern811
17.04.2017, 23:00

Und ich mal dein Gesicht, solltest du mal Zeuge einer Bluttat werden, wie jetzt wieder in Hannover. Schon was davon gehört? Mit Hass hat das rein gar nichts zu tun. Aber du wirst dich noch gewaltig wundern, was in der Zukunft so alles passiert.

0

Bullshit oder Cowshit, das ist hier die Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich möchte Martin Schulz

Der letzte Punkt 'Keiner von beiden' ist ja total daneben. Einer muss es schließlich werden. Ich setze auf Martin Schulz unter R2G. Merkel hat mit 12 Jahren Regierungszeit lange genug bewiesen, dass sie nicht regieren kann. Eurokrise schlimmer denn je, keine Bewegung in der Ukrainekrise, in Syrien bomben wir Dank ihr nun auch mit und ungerechter wie heute war Deutschland nur zu Zeiten des Kaiserreichs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KinderTassilos
21.03.2017, 06:36

Warum? Wenn vor der Wahl noch bei jedem ein Skandälchen "aufkommt"

1
Ich möchte Martin Schulz

Einfach ma jemand andres machen lassen ... wies Merkel macht wissen wir ja jetzt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es wird keiner der beiden

hoffe ich auch,da die CDU,SPD,B90/Grüne,FDP  also alles was ,,Große Koalition" war oder ist , an den jetzigen Zuständen Schuld und nicht mehr tragbar ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es wird keiner der beiden

Wobei meine Antwort nicht heißen soll "es wird keiner von beiden" sondern "ich möchte keinen von beiden".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chankoowashtay
21.03.2017, 10:23

Hoffentlich. Beten wir zum Großen Geist

1
Kommentar von Infopfad
31.03.2017, 18:48

Einer muss es werden! *facepalm*

1
Ich möchte Martin Schulz

Hi.

Angela Merkel hat in den letzten Jahren Deutschland und Europa zerstört. In Deutschland und Österreich (Merkel hat Einfluss auf uns Österreichern) kriegen Flüchtlinge wegen Merkel 8000€ monatlich, ohne nichts zu tun und kriegen einfach so Essen um sonst, Kleidung etc. Und das ist nur ein Beispiel, von den anderen dummen Gesetzen, die sie beschlossen hat.

Martin Schulz hat sich aber gegen beispielsweise diese Einrichtung von Merkel gestellt und ich - persönlich - finde es besser, wenn Martin Schulz im Kanzleramt ist. Besser als Merkel.

Gruß, Mark

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich möchte Angela Merkel

Ich empfinde schon den Gedanken an Rot-Rot-Grün als äußerst unappetitlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ehrsam
18.04.2017, 06:55

Hallo, wer redet Dir denn immer rot-rot ein ?
Traurigerweise wird das eines der Hauptthemen der schwarzen im Wahlkrampf sein weil Sie keine besseren Argumente haben.

0
Ich bin mir nicht ganz sicher

Einer von beiden wird es!

Aber ist Schulz wirklich ein Konkurent für Merkel?Derzeit sieht es nicht danach aus sorry!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hoffentlich keinen von beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?