Marrakesch gefährlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine etwas schwierige Frage...

Würdest du fragen ob Marrakesch für dich empfehlenswert ist, würde ich dir ohne Zögern dazu raten, denn du scheinst ja ein offener und umsichtiger Mensch zu sein und dich für das Land Marokko wirklich zu interessieren ohne dir schon vorweg ein Urteil zu bilden.

Wenn einige deiner MitschülerInnen aber schon jetzt Bedenken haben ohne sich überhaupt zu informieren, dann könnte eure Klassenfahrt leicht zum Fiasko werden, denn das Spezielle in Marokko ist: man wird genau so gut oder schlecht behandelt wie man sich selber benimmt !

Das heißt konkret: wer davon ausgeht, bzw. sich davor fürchtet, abgerippt zu werden, dem wird genau das auch passieren weil derjenige dieses Vorurteil und seine Unsicherheit ausstrahlt - damit macht er/sie sich selber zum leichten Opfer für Taschendiebe und/oder aufdringliche Händler die Wucherpreise verlangen.

Ein Mädchen, das in einem muslimischen Land mit bauchfreiem engen Top oder Minikleidchen rumläuft muss sich auch nicht wundern angegeiert zu werden, denn das verstößt gegen die Tradition und das religiöse Empfinden, ist also respektlos - entsprechend respektlos wird sie behandelt, wenn auch direkte Übergriffe selten sind weil überall zivile Polizei rumläuft, die ein Auge auf Touristinnen hält - schließlich ist der Tourismus ein Haupteinkommenszweig Marokkos und Urlauber sollen nicht verschreckt werden.

Gefährlich würde ich Marrakesch deshalb nicht einschätzen und eigentlich sollten gerade Diejenigen dieses wundervolle Land mit der faszinierenden uralten Kultur mal kennenlernen, die sich ein falsches Bild davon machen. Schließlich laufen ja auch täglich Horden von Touris aus allen möglichen Ländern durch die Medina (Altstadt) hinter den Fähnchen ihrer Reisegesellschaften her und denen passiert auch nix Schlimmes ;).

Wenn man sich höflich und aufgeschlossen verhält wird man sehr viele offene und unglaublich freundliche Menschen dort kennenlernen und das Land lieben - wenn nicht, dann kann es auch zum nervigen Spießrutenlauf werden, sich durch die alten Gassen von Marrakesch zu bewegen - das liegt an jedem selbst....

Meine Erfahrung ist, dass ein freundliches aber klares: Nein danke bzw. non merci immer ausgereicht hat um nicht von Händlern belästigt zu werden und auch wenn ich mir Dinge interessiert angesehen habe ohne was zu kaufen wurde das immer respektiert. Auch alleine als Frau hatte ich nie Probleme und fand es ganz prima, in einer alten Schlafanzughose rumlaufen zu können ohne aufzufallen :D. Kein Mensch hat mich darin blöd angeguckt :).

Von Vorteil ist es aber beim allerersten Marokkobesuch, einen Einheimischen dabei zu haben, der einem die korrekten Preise nennen kann, denn es ist doch ganz natürlich bei der Armut im Land, dass Jeder versucht, den vermeintlich reichen Touristen so viele Dirham wie möglich aus der Tasche zu leiern - das sollte man auch Keinem verübeln sondern sich lieber bemühen, geschicktes Handeln zu lernen, dann wird man auch für voll genommen ;).

Bei einer Klassenfahrt würde sich auch deshalb ein Guide empfehlen um so viel wie möglich über die interessante Kultur und die verborgenen Schätze zu erfahren - es gibt jede Menge junge Leute, die allzu gerne diesen Job übernehmen und dass sie anständig dafür bezahlt werden versteht sich (leider nicht immer...) von selbst ! Wichtig ist nur, den Preis vorher abzumachen, damit es hinterher keine Unstimmigkeiten gibt.

Wenn das Alles geklärt ist kann auch nicht viel schiefgehen und es gibt unbeschreiblich viel zu sehen, zu riechen, zu hören, zu schmecken und kennenzulernen - alles in allem ist Marrakech ein unvergessliches Erlebnis :) !

Hier ein kleiner Vorgeschmack, der vielleicht auch deine MitschülerInnen überzeugt:

http://www.youtube.com/watch?v=hKzc_vLJ9d8

http://www.youtube.com/watch?v=V8OeA1uBwkQ

Dieses Video finde ich sympathisch weil es nicht nur einige schöne Impressionen mit freundlichen Leuten zeigt sondern auch gut zu erkennen ist, dass das Mädchen (diesmal keine Journalistin sondern eine normale Touristin) mit ihrer natürlichen, unverklemmten Art überall gut ankommt und kein bißchen dumm angemacht wird sondern sich wohl und sicher fühlen kann.

Beachtenswert der Hinweis, dass Fotografieren von Menschen und Tieren nicht umsonst ist sondern (verständlicherweise!) auch Ärger einbringen kann ! Also immer vorher fragen und ggfs. den Preis aushandeln, denn viele Menschen in Marokko verdienen damit ihren Lebensunterhalt, dass sie sich den Touris als Fotomodelle anbieten - anderen verbietet das ihre Religion oder der Stolz !

1
@veritas55

http://www.reisefrage.net/frage/nachtleben-in-marrakesch-marokko

Disco gibt es also auch - das Nachtleben ist nicht gefährlicher als anderswo. Interessanter finde ich aber die authentischen Partys wie am Ende des ersten Videos zu sehen - die Leute sind auch ohne Alkohol gut drauf ;).

Lustig finde ich die Erfahrungsberichte (reisefrage), denn auch ich bin mal in einer Bar mit Schwulen, Transvestiten und Prostituierten gelandet in der ich die einzige Nicht-Professionelle war, allerdings in Tanger und nicht ganz alleine sondern mit einem Kumpel, - alle waren supernett zu mir und es war kein bißchen bedrohlich sondern nur witzig :D!

1
@veritas55

Danke für´s Sternchen :) !

Hat Spaß gemacht, deine Frage zu beantworten und dabei in Erinnerungen zu schwelgen, bzw. mich schon auf meine nächste Marokkoreise zu freuen ;).

0

Leider war ich vor zwanzig Jahren dort und es war ziemlich sicher, wenn ich auch in eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hineingeraten bin aber das ist eine andere Geschichte. Wie es sich geändetr hat, kann ich alsonicht aus persönlichen Erfahrungen schildern.

Grundsätzlich war es in Marokko sehr sicher damals, nur das Frauen gerne mal ein wenig belästigt wurden aber alle Reiseteilnehmerinnen fühlten sich nicht bedroht. Straßenhändler waren damals auch sehr aufdringlich, was mich ziemlich an Marokko störte aber alles Andere in diesem Land wog das wieder auf.

Laut dieser Quelle (http://wikitravel.org/de/Marrakesch) ist Marrakesch immernoch sicher und Google hat mir nun auch keine Warnungen vor Reisen nach Marokko entgegen geworfen.

Vielen Dank.. Wissen sie auch ob es dort Möglichkeiten gibt abends auszugehen ohne jegliche Gefahr und vielleicht auch Diskotheken ?

0
@erbeerekirsche

Das ist schon sehr lange her und Marrkaesch war nur eine Station bei einer Woche Rundreise, es war schon sehr toll.

1

Was möchtest Du wissen?