Maronen von marron oder marron von Maronen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Die Herkunft von "Marone" ist nicht ganz geklärt. Über den noch nachweisbaren Werdegang frz. "marron" = "Eßkastanie", it. "marrone" = "Edel-Kastanie" (seit dem 12. Jh. im Lombardischen und in der Region Venedig nachweisbar), im 16. Jh. als engl. "maroon" könnte es auf eine pre-romanische Wurzel "*marr-" = "Kieselstein", "Felsen", "Gestein" zurückgehen (provencalisch "marro" = "tuf" = "Tuff(stein)" (ein Trog, in dem sich der Mahlstein einer Ölmühle dreht", und "marrado", der (gemahlene) Inhalt dieses Trogs, provencalisch "Marroc" = "grosser Felsblock". "

quelle: http://www.etymologie.info/~e/g_/gr-pflanz.html

Die Edelkastanie (Castanea sativa), auch Esskastanie, ist der einzige europäische Vertreter der Gattung Kastanien (Castanea) aus der Familie der Buchengewächse (Fagaceae). Sie ist ein sommergrüner Baum und bildet stärkereiche Nussfrüchte. In Süd- und Westeuropa wird sie wegen dieser essbaren Früchte und als Holzlieferant angebaut. Die Früchte werden als Kastanien, Maronen bzw. Maroni, in der Schweiz häufig Marroni, bezeichnet. Vom Mittelalter bis gegen Ende des 19. Jahrhunderts war die Edelkastanie in den Bergregionen Südeuropas das Hauptnahrungsmittel der Landbevölkerung. Im 20. Jahrhundert gingen die Bestände durch den Befall mit dem Kastanienrindenkrebs stark zurück, erholten sich jedoch Ende des 20. Jahrhunderts wieder. Quelle: wikipedia

Was möchtest Du wissen?