"Marmor, Stein und Eisen bricht" grammatikalisch korrekt?

4 Antworten

Ich dachte auch immer, das sei nicht korrekt. Ich habe aber kürzlich ein Interview mit dem Komponisten Christian Bruhns gehört, in dem er behauptete, der Ausdruck sei okay. Er untermauerte seine Behauptung mit einem grammatikalischen Terminus, den ich leider wieder vergessen habe.

Dann müßte es vielleicht sogar heißen: Marmor, Steine und Eisen brechen (so zählst du die Elemente in der Mehrzahl auf), aber Drafi meint Marmor bricht, Stein bricht, Eisen bricht.... und zählt alle hintereinander auf: Marmor,Stein und Eisen bricht.

Also ich habe mal gelesen, dass das Lied damals anfangs sogar nicht im öffentlich rechtlichen Radio gesendet werden durfte, weil es grammatikalisch falsch ist und damit die deutsche Sprache unterminiert.

0
@OOOPatriceOOO

Es geht ja letztendlich um den künstlerischen Spielraum und da sollte man die Grammatik außen vor lassen :-)

0

Grammatikalisch richtig wäre "Marmor, Stein und Eisen brechen". Aber hier haben wir es wohl mit dichterischer Freiheit zu tun, damit es sich reimt.

DH! Es ist grammatikalisch verkehrt aber im Sinne der dichterischen Freiheit erlaubt.

0

Was möchtest Du wissen?