Markus Mühle Hundefutter

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Keine Erfahrungen, aber ich finde die Zusammensetzung unterirdisch:

Zusammensetzung: Hühnertrockenfleisch gemahlen (28%), Vollkornmaismehl aufgeschlossen, Vollkornreismehl aufgeschlossen, Wildpansenmehl (8%), Reiskeime, Wildknochenmehl (5%), Maiskeime, Topinamburmehl, Meerfischmehl (5%), Rübenmark getrocknet, Leinöl kaltgepresst, Rapsöl kaltgepresst, Eigelbmehl (2%), Trockenmoor, Fruchtpulver (2)% (bestehend aus: Johannisbrot, Ananas, Papaya, Banane, Acerolakirsche, Apfel, Birne, Heidelbeere, Mango, Himbeere), Gewürzkräutermischung getrocknet, Lachsöl, Algenmehl, Yucca-Schidigera getrocknet und gemahlen.

Hauptsächlich besteht das Zeug aus Getreide. Es enthält vielk versteckten zucker (Topinambur, Rüben,)

Und vor allem nen Fleischfresser mit grad mal 36% Fleisch zu ernähren ist nicht artgerecht.

Das futter sollte mindestens 60% Fleisch enthalten.

Gute Sorten (wenn es Trofu sein soll) Platinum, Orjen oder Wolfsblut.

Besser Nassfutter z.B. Landfleisch (gutes Preis/Leistungsverhältnis)

Optimal: Barf - Rohfütterung

Was möchtest Du wissen?