marktorientierte landwirtschaft?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest unterscheiden zwischen einer Landwirtschaft, welche nur tierische Produkte, wie Milch, Eier, Fleisch usw. und pflanzliche Produkte, wie Getreide, Gemüse, Wein usw. nur für den Eigenverbrauch oder mengenmäßig darüber hinaus für andere Menschen produziert. Wenn ein Landwirt also seine erzeugten Produkte verkaufen will, muss er zu Denen gehen, welche seine Produkte kaufen wollen. Er muss die Produkte also Jemanden anbieten, bzw.er muss Jemanden finden, der seine Produkte kaufen will. Will er also ein Produkt wie z.B. selbstgemachte Wurst oder Obst verkaufen, dann geht er z.B. auf den Bauernmarkt. Will er z.B. aber Milch von seiner Kuh verkaufen, dann geht das schon nicht mehr so, da die Milch als Lebensmittel gesetzlichen Anforderungen entsprechen muss und deshalb erst in einer Molkerei verarbeitet werden muß. Ob auf dem Wochenmarkt oder für den Verkauf seines Getreides an einen Verarbeitungsbetrieb oder Händler oder seiner Milch an die Molkerei unterwirft er sich bestimmten gesetzlich vorgegebenen Standards und den augenblicklichen und zukünftigen Preisen der Verbraucher, Händler und Verarbeitungsbetriebe seiner Produkte die er erzeugt und erzeugen will. Ein Landwirt arbeitet also marktorientiert, wenn er beachtet was die Abnehmer ( auf dem Markt ) an Produkten zu welcher Qualität und wann haben wollen, welchen Preis er erwarten kann, möglichst Verträge darüber abschließt und diese Produkte dann in Menge und Qualität erzeugt. Man kann also sagen : Marktorientierte Landwirtschaft ist die bewußte Erzeugung von tierischen und pflanzlichen Produkten unter Beachtung des Bedarfes von Menge, Qualität und Preis für die Abnehmer seiner Produkte - also den Markt. Bewußt bedeutet dabei, dass sich der Landwirt schon bei der Planung des Anbaus der pflanzlichen Produkte bzw. bei der Haltung seiner Nutztiere mit dem zukünftigen Absatz seiner Produkte auf dem Markt beschäftigt und z.B. die notwendigen Verträge abschließt. Wenn das die Vielzahl der Landwirte so machen, kann man von einer marktorientierten Landwirtschaft sprechen. Hast Du das verstanden ?

bauern,die das anbieten,was der verbraucher nachfragt.

Was möchtest Du wissen?