Marktliberalisierung?!

2 Antworten

Marktliberalisierung bedeutet mehr Freiheit für die Märkte, möglichst wenig staatliche Einflussnahme. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der Derregulierung der Märkte. Der Shareholder Value ist der Aktionärswert eines Unternehmens. Unter Entstofflichung der Ökonomie versteht man die Abkoppelung der Finanzmärkte von der Realwirtschaft.

Marktliberalisierung bedeutet Deregulierung. Die staatlichen Eingriffe sollen weniger sein, der Markt also freier. Das bedeutet sicherlich, dass Unternehmen ohne große Beschränkungen wirtschaften können und das nach dem Shareholder Value, was heißt, dass sie Gewinnmaximierung anstreben ohne große Rücksicht auf die Bedürfnisse der Angestellten usw. Was es mit der zweiten Sache auf sich hat, weiß ich aber nicht.

Was möchtest Du wissen?