Marktforschungsunternehmen Confield Research- wer hat Erfahrung mit denen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist kein Wunder, wie Du die Erfahrung gemacht hast. Warum gehst Du damit nicht zu Arbeitsgericht? Und ich verstehe, worauf ich doch jetzt schon betroffen bin. Aber ich kann Dich ganz gut verstehen.

Ich sehe menge Marktforschungen in Leinwand (als Werbungen), die mit der Institutionsquelle bekannt erstellt wurden und halte es auch so richtig. Confield Research GmbH sagt selbst, dass sie ein europaweite Firma ist aber verbietet die Firmennahmen und Logo offen zu geben. Sie wollen die Forschungsprojekt nur intern vertreiben und lässt die Mitarbeiter dafür auf der komischen Stellen. Das verstehe ich zu erst gar nicht.

Andere Mitarbeiter der Marktforschung erstellen die Marktforschungen mit dem Namen der Institution, aber bei Confield Research GmbH ist es für die Beschäftigten strafbar. Hat die Firma Confield Research GmbH allein dafür selber Recht?

Sie kontrollieren streng jeden Schritt der Mitarbeiter, halten alles geheim und gelegentlich reagiert sich auch sehr hysterisch. Ich habe es wirklich nicht kapiert, warum die Forschungsinstitution nicht offen gegeben soll und die Confield Research alles intern die Interessenten kontrollieren soll. Ich gehe deswegen davon aus, dass die Firma sicher keine galubwürdige Quelle und Kapazität für welche Marktforschung für die Öffentlichkeit in sich hat!

Dennoch bedrohen die Firma sogar zuständige freie Mitarbeiter mit Vorwürfe, als ob der Mitarbeiter mit dem Namen Confield Research GmbH andere Unfrage durchgeführt hätten und kennt selber nicht, welche Umfragen von der Confield Research GmbH vergeben wurden, z.B. Aber sie führen nie durch zu den Mitarbeiter, kaum mal welche Kriterien der Art und Weise und fängt an, die Unfragen so wie eine Lose zu verschicken, wenn jemand als freier Mitarbeiter zu den Unternehemen eintrifft.Die Mitarbeiter sollen die Projekte ohne Firmennamen nur vermitteln und kaum mal mit den Umfragenden Kontakt haben, Aber der Job heisst ein "Interviewer" Es ist total eine Verwirrung! Ist es ein Interviewer oder ein vermittler wirklich? Die Arbeitsangebot der Firma ist eigentlich ein Betrug für eigenen Kundengewinn! Eigentlich nicht anders...

Es war schrecklich und ich habe davon eigentlich nichts kapiert und auch verdient.

Warum soll europaweite Firma noch dazu das Honorar zu der Interviewer(eigentlich Vermittler) verweigern und eigene Firmennamen zu der Öffentlichkeit dafür geheim halten, wenn sie wirklich eine Marktforschung durchführen?

Ist es eine glaubwürdige Marktforschung für die Öffentlichkeit?

Ich werde abraten, wenn jemand mit dem guten Willen zu der Firma eintreten will. Zu erst die Firma gut erkennen, nicht nur Jobbörse bloß antrauen!

Sie haben am Anfang kaum mal welche Erklärung zu der freien Mitarbeiter für den Prozedur der Arbeit und lässt die Mitarbeiter sich bemühen, aber am Ende, bitter!

Es war meine Erfahrung seit 2-3 Jahren mit 0 cent als freie Mitarbeiter umsonst, aber mit viel Zeit und Kosten von eigenen.

Bitte um niemals solche Dummheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?