Makler möchte eine Kaution bis zur Vertragsunterzeichnung haben, ist das rechtens?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das riecht nach einer sogenannten Reservierungsgebühr! Sofern der Makler Ihnen eine schriftlich Zusicherung erteilt, den Nachweis führt, dass der Verkäufer mit einer solchen Regelung einverstanden ist, und der Makler im Zweifel für die Rückerstattung gut zu halten ist, könnten Sie eine solche Zahlung leisten! Fragen Sie den Makler doch mal, weshalb er nicht einfach den notariellen Kaufvertrag auf den Weg bringt?.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Silver1983

Bist du dir sicher, dass der Makler auch seriös ist oder evtl. unter Umständen ein Vorschußbetrug stattfinden soll?

Lese dir das mal durch

http://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/unserioese-anbieter-die-tricks-der-makler/2829372.html

Habt ihr den Makler überprüft? Kommt mir schon sehr verdächtig vor, dass ihr die 500,-- Euro beim Notar wiederbekommen sollt. Hat er euch den Notar genannt und könnt ihr den auch überprüfen.

Also wie man so sagt: Holzauge sei wachsam

Google nochmal nach Warnungen

"Achtung Betrug beim Immobilienkauf"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Üblich ist das sicher nicht, allerdings kann ich den Makler verstehen. Der trifft einen Haufen Spinner in seinem Job. Gegen eine vernünftige Quittung würde ich das machen wenn ich das Haus haben wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?