Markise der Nachbarin "beschmutzt"

5 Antworten

Deiner Sicherheit wegen: Biete ihr an, dass du den "Schaden" (ja, auf dessen Beseitigung sie einen Rechtsanspruch hat) von einer von dir beauftragten Firma zu Lasten deiner (hoffentlich) vorhandenen Haftpflichtversicherung begleichen lässt. Besprich das aber vorher mit deinem Versicherungsberater.

Wenn sie weiter darauf besteht, könntest du die Markise eventull abmachen und so reinigen? Ist nicht auch eher der Fliesenleger verantwortlich für den "Schaden" und müsste sich darum kümmern? Vielleicht hat er zumindest einen hilfreichen Tipp?

Besorg einen großen Blumentopf für den Balkon deiner Nachbarin. Klingel und entschuldige dich für die Unannehmlichkeiten! Sag ihr aber auch, daß die Reinigung von oben nicht machbar ist und du hoffst, daß auf Grund der geringe des "Scahdens" deine Entschuldigung in Form der Blumen als ausgleich angenommen wird.

Dh, wenn das nicht hilft, sag ihr halt sie soll klagen.

0
@Mangar

genau, quasi mit den Blumentopf "erpressen"... Das wird nix bringen, das macht wohl eher mehr stunk!

0

Bin ich wirklich zu empfindlich oder sind die anderen einfach rücksichtlos?

Hallo,

Ich wohne leider immer noch in einer unfassbar hellhörigen Wohnung. 70er Jahre Bau, auch noch eine Sozialwohnung und entsprechende Leute wohnen hier.

Es ist so hellhörig, dass ich meine Nachbarin niesen hören kann. Wenn es bei mir komplett leise ist und ich nahe an der Wand bin, kann ich hören, was sie am Telefon sagt. Unglaublich...

Jetzt habe ich leider mehrere Nachbarn, die das mit der Zimmerlautstärke und der Nachtruhe nicht verstehen. Der eine ist komischerweise seit 2 Wochen plötzlich ruhig, ich weiß nicht, ob sich wer anders beschwert hat, aber seitdem kommt von oben nichts. Nur der Typ von gegenüber ist das Problem. Tagsüber sag ich schon gar nichts mehr... Nur nach 22uhr ist ja eigentlich Nachtruhe und ich muss irgendwann auch mal schlafen, weil ich morgens früh aufstehen muss und 8h arbeiten muss. Der Typ ist glaube ich arbeitslos, zumindest ist er immer zuhause ...

Wenn ich dann nachts im Bett liege, höre ich oft noch durch mehrere Wände leicht Musik... oder so ein "Bumm bumm bumm" vom Bass. Jetzt weiß ich nicht: Bin ich zu empfindlich (das will man mir immer erzählen) oder sind die anderen einfach zu rücksichtslos? Ich kann nur schlafen, wenn es absolut leise ist... ;(

Kann doch nicht sein, dass ich nur mit Ohropax in meiner Wohnung Ruhe habe. Würde euch das stören, wenn ihr versucht zu schlafen und ihr hört durch 4 Wände noch leise Musik oder "bumm bumm bumm"? :(

Ich hatte den Nachbarn darauf schon mal angesprochen, da meinte er, er würde sich für gewöhnlich an gar nichts halten (toll), versucht aber, in Zukunft nach 22uhr leise zu sein. Wenn ich dann nachts gucke und meine Wohnungstür öffne, ist es so, dass ich auch im Flur mehr als deutlich noch die Musik hören kann... Für mich bedeutet Nachtruhe, man ist möglichst leise...

Was soll ich tun? Ich will eigentlich nicht nochmal mit dem reden..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?