Mariuhanna Wachstumsstörung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da das alles böse ist und niemand daran forschen kann - kann man kaum sagen.

Ich würd aber eher behaupten dass es dich mehr in deiner Geistigen Reife beeinträchtigt als in deiner Körperlichen.
Kommt aber auch immer auf das Konsummuster und aufs Umfeld vom Konsumenten an. 1x alle 2-3 Monate wird aber keineswegs schaden (wenn es sauber ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte ein junger, gesunder Mensch überhaupt kiffen? Mir fällt da kein logischer Grund ein, denn die Nebenwirkungen sind einfach zu gravierend.

Mein Sohn war wegen dem Zeug schon auf dem Weg in die Schizophrenie und der Haussegen hing nur noch schief. Ständig kam er mit Verschwörungstheorien und anderen obskuren Ideen. Seine kleine Schwester war am verzweifelsten. Sie wünschte sich so sehr ihren großen Bruder und Ratgeber zurück. Sie war damals erst in der 6./7. Klasse und konnte ihn nicht mehr ernst nehmen.

Er mußte es dann auf die harte Tour lernen. Nun ist der Führerschein weg. Er hörte ja nicht auf die Familie sondern auf seine Kifferfreunde. Bei einer Blutkontrolle wird auch der Langzeitwert gemessen. Jetzt muss er mind. 1 Jahr laufen und noch eine MPU über sich ergehen lassen. Von den Kosten der Aktion gar nicht zu sprechen. Mit allem drumm und dran werden das so um die 2.500/3.000 € werden, wenn alles glatt läuft.

Da er den wieder haben will beendete er den Konsum sofort. Er hatte deutliche Entzugserscheinungen, die er vehement leugnete. ("Das kommt nicht davon, du übertreibst ...")

Jetzt 8 Monate danach ist unser Famillienleben wieder schön. Keine Zank und Streit mehr, normale Gespräche mit dem Sohn und wir haben wieder Spaß zusammen. Und meine Tochter holt sich wieder ihre guten Ratschläge beim großen Bruder. Den nimmt sie nun wieder ernst und seine Tips taugen auch was.

https://drugscouts.de/de/page/nachweiszeiten

Schau dort mal nach. So lange kreist das Zeug im Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TopRatgeberNR1
21.09.2016, 08:47

man kann keine körperlichen entzugserscheinungen haben und ihr sohn scheint keine kontrolle über sich selbst zu haben und bei ihm ist das ein extremfall. und um die frage zu beantworten:" warum sollte ein junger gesunder mensch überhaupt kiffen" ganz einfach da kann man auch fragen : " wieso berauscht sich ein mensch" oder "wieso hat ein mensch spass", es ist in den genen verankert sich zu berauschen. irgendwie klingt die ganze geschichte ein bisschen ausgedacht und dumm alswenn er verschwörungstherien erzählt weil er kifft? haha das ist das dümmste was ich je gehört habt

0
Kommentar von kunibertwahllos
21.09.2016, 09:31

Er sucht Rechtschaffenheit Sag lieber deinem Sohn das es dir leid tut

0
Kommentar von Ruediger1964
21.09.2016, 10:16

Marihuana ist ein starkes BTM und Rauschgift und darf nur in Ausnahmefällen Verordnet werden.

Sehr gut, das ihr Sohn die Kurve bekommen hat.

Man kann auch ohne Rauschgift Spaß am Leben haben.

1

hm, ich habe einen Freund, der hatte mit 17 , den  Körper eines 12 Jährigen, aber der kiffte enorm viel, seit klein.

Dann musste er Testosteron spritzen, und wuchs dann super schnell, nur das Kindergesicht hat er noch, er ist nun 24.

Ich persönlich denk, es beeinflusst dich, aber merken wirst du wenig davon (Vom körperlichem Sichtpunkt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann es ....bin ich persönlich sicher, hält dich auch geistig klein

Deine Akte bei der Polizei wird unter Drogensüchtig geführt,,wenn sie dich mal bei Kontrolle erwischen auch strassenverkehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Körpergröße betrifft das nicht, aber es kann das Wachstum von gewissen anderen Organen schädigen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja cannabis verzögert die pubertät da es sich auf den testosteron spiegel auswirken kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baummann99
21.09.2016, 08:54

auch wenn man es nur alle 2 bis 3 monate macht ?

0

Was möchtest Du wissen?