Marine Frage?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich ist das schlicht ein nicht rational begründbarer Aberglaube - Frauen auf Schiffen waren lange Zeit nicht üblich, sie waren damit eine Ausnahme und etwas Seltenes, und da Seeleute vor allem in früherer Zeit zum Aberglauben neigten, wurde dem besonderen Ereignis "Frau an Bord" mit Misstrauen begegnet, weil es das übliche Bordleben durchaus verändern konnte (z.B. mussten spezielle Frauenquartiere eingerichtet werden, was dann wiederum den üblichen Ablauf durcheinanderbringen konte etc.).

Ein ganz handfester Grund ist aber zweifellos der, dass bei monate-, manchmal jahrelangen Seefahrten eine Frau unter Dutzenden/Hunderten Männern schlicht irgendwann ganz natürlich zum Objekt der Begierde wurde, das zu Streitigkeiten und Missstimmungen unter den Besatzungsmitgliedern führte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Seefahrt gibt es sehr viel Aberglauben, und das mit den Frauen gehört dazu.

Weitere Beispiele:

- Blumen an Bord bringen Unglück
- zünde nie eine Zigarette an einer Kerze an, dafür muss ein Seemann sterben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?