Marihuana einstiegdroge?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

marihuana ist genauso eine (einstiegs)droge wie alkohol und nikotin, eine sucht kann sich immer entwickeln, wobei meine persönliche meinung dazu ist, dass alkohol verboten werden sollte und marihuana legaliesiert. ich mein, es gibt nicht mal n bekannten todesfall durch marihuana, im gegensatz zu alkohol.(;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an, wie oft man kifft wenn man das alle zwei tage macht will man auf jeden fall mal etwas neues ausprobieren aber solange es nur einmal in ein paar monaten ist ist das ja harmlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrliche Antwort:

eigentlich nein, obwohl diese Grass was im Moment auf dem Markt ist, auch Haze genannt, halte ich für potentiell gefählich. Das hat einen THC Gehalt von ca 30% die "normalen" Grasorten liegen bei ca. 10%

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nikotin und Alkohol sind eher typische Einstiegsdrogen! Es gibt sehr sehr wenige Leute, die Marihuana rauchen, wenn sie vorher noch nie Zigaretten geraucht haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar, denn man bekommt Kontakt zur Drogen-Szene.

Wer gar nicht erst kifft, der kennt auch keine Drogis. Ist so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gesperrter2011 22.10.2012, 21:16

Selten son Blödsinn gelesen...

Das klingt so nach Bild-Zeitung :-(

0
Plattschnacker 22.10.2012, 22:15
@gesperrter2011

Hast Du Dir schon Dein Gehirn weggekifft, oder was?

Wer von Anfang an die Finger von dem Zeug läßt, der hat auch keinen Einstieg, klar?

Ich finde Deine Einstellung diesbezüglich sehr bedenklich.

Ich klinge nach Bild? DU klingst nach Konsument, der seine Droge verharmlost.

0

Alkohol ist die Einstiegsdroge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?