Mariendiestel und königsartischoke für leber?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die in der Apotheke erhältlichen Früchte (Samen) kannst Du für einen für einen Mariendistel-Tee verwenden - ein bis zwei Teelöffel Mariendistel-Früchte
mit einer Tasse kochendem Wasser übergiessen, zehn bis zwanzig Minuten ziehen lassen, anschliessend abseihen und in kleinen Schlucken trinken - http://heilkraeuter.de/lexikon/mariendi.htm

Für den Artischocken-Tee - 1 Teelöffel getrockneter Artischocken-Blätter mit 150 ml kochendem Wasser übergiessen. Abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen, anschließend durch ein Sieb gießen und bei Bedarf den bitteren Tee mit Honig süßen. Für die gute Verdauung direkt nach der Mahlzeit eine Tasse trinken. http://www.heilkraeuter.de/lexikon/artischocke.htm

Schisandra hat ebenfalls eine leberschützende Wirkung (6 Wochen anwenden, danach eine Pause) - http://www.heilkraeuter.de/lexikon/schisandra.htm

Alle drei (resp. vier folg.), in Bio-Qualität zB in der Herbathek in Berlin (auch Onlineshop) erhältlich - http://www.herbathek.com/bio-heilkraeuter-tees-gewuerze/bio-heilkraeuter-tees-und-gewuerz/schisandra - ansonsten einfach in Apotheke nachfragen, die Kräuter führt

Für die Leberwickel füllen Sie eine Wärmflasche mit heißem Wasser. Tauchen Sie ein trockenes Baumwolltuch in einen gut warmen frischen Schafgarben-Aufguss (2 TL getrocknetes Kraut aus der Apotheke auf 1/2 l kochendes Wasser, 5 Minuten ziehen lassen). Wringen Sie das Tuch aus und legen Sie es sich direkt auf Ihren rechten Rippenbogen. Platzieren Sie die Wärmflasche darauf und wickeln Sie noch ein Wolltuch fest um Ihren Körper. Ruhen Sie jetzt etwa 20 bis 30 Minuten im Liegen.

http://www.fid-gesundheitswissen.de/innere-medizin/leber/leberentgiftung-endlich-schluss-mit-muedigkeit/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gschyd
12.09.2016, 14:05

Merci für den Stern :)

0

Mariendistel kriegst du in der Apotheke. Ich kaufe die Samen als ganze Körner und kaue sie dann - so halten sie logischerweise fast unbegrenzt (und sind noch dazu extrem billig im Einkauf). Zerstoßen/geschnitten kommt Luft dran, was natürlich ungünstig ist. Die Wirkstoffe der Mariendistel sind kaum wasserlöslich, Tee ist daher nicht besonders sinnvoll!

Bezüglich Königsartischocke kann ich leider nicht weiterhelfen. Aber wenn du schon in der Apotheke bist: Fragen kostet nix!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der Apotheke gibt es sogenannte Urtinkturen. Die Tropfen lassen sich verdünnt in Tee oder Wasser einnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?