Margin Konto für Aktien?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Margins werden nur zur Absicherung von Preisrisiken bei derivativen Geschäften genutzt, hierbei kann es sich u. a. um CFD, Futures oder Optionen handeln. Um ein solches Konto zu eröffnen, braucht man eine Bank, die diese Form der Wertpapiergeschäfte anbietet. Aktien selbst sind keine Derivate, für die gibt es keine Margins. Man kann aber Kauf- oder Verkaufoptionen auf Aktien abschließen. 

Für die Verwahrung von Aktien braucht man ein Depotkonto, dass bietet jede Bank an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht wirklich wieso du unbedingt ein Margin-Konto brauchst. Du musst Sicherheiten anbieten können. Ausserdem musst du mindestens 21 sein und über 2000 Euro als Mindesteinlage verfügen. Hautbarriere sind aber die Sicherheiten. Abgeboten wird sowas bei quasi allen Brokern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein Margin Konto istr nichtsweiter als eine Sichreheitsleistung für die Spekulation mit Optionen.

Laut EUREX wird als Margin definiert " die maximal mögliche zu erwartende Schwankungen innerhalb eines Tages ".

Da Du also nicht die Aktie selbst kaufst , sondern effektiv nur die Margin einschießt, ergibt sich aus dem Verhältnis Margin  / Gegenwert in Aktien der Hebel.

Dieser liegt an der EUREX niedrigerals bei den trotteligen CFDs.

IM Übrigen kann eine Margin auch in beleihungsfähigen Wertpapierenhinterlegt werden.

Diese werden dann gesperrt - die Berechnung über ein Margin - Konto erfolgt dennoch.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Marginkonto hat überhaupt keinen Hebel. Margin ist die zu hinterlegende Sicherheit für Shortpositionen in Optionen und Futures.

Da du offensichtlich von Derivaten keine Ahnung hast, tu dir selbst einen Gefallen und lass die Finger davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie jedes andere Depot,bei Brokern, die Margin-Konten anbieten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluechip4
19.06.2017, 07:28

ok danke! Und sind das wirklich eichtige Aktien oder CFDs?

0
Kommentar von JNHLRT
19.06.2017, 07:30

Man kann sagen man kauft echte Aktien auf Kredit mit einem Margin-Konto. Aber für Anfänger total ungeeignet! Auch für langfristige Investments ist ein Margin-Konto unbrauchbar.

4
Kommentar von bluechip4
19.06.2017, 15:43

sind dann Optionen die bessere Wahl denn die haben ja auch einen Hebel?

0
Kommentar von JNHLRT
19.06.2017, 15:56

Optionen haben keinen Hebel, nur Optionsscheine und solche sind nicht zu empfehlen, weil wenn die emittierende Bank Insolvenz angemeldet, ist dein Geld wie bei den CFDs weg. Gleichzeitig sind Optionsscheine so entwickelt, dass die Bank einen enormen Vorteil gegenüber dem Käufer hat.

0

Was möchtest Du wissen?