Marcumar und Pille?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo newcleopatra,

ich bin mir schon sicher, dass du Marcumar zusammen mit der Pille nehmen darfst, da meine Mutter auch schon seit Jahren Marcumar-Patientin ist, aufgrund einer künstlichen Herzklappe, und auch mal eine Zeit lang die Pille genommen hatte. Ich denke dass es da nichts zu bedenken gibt, doch damit du dich sicherer fühlst würde ich mir noch eine Bestätigung von deinem Arzt einholen, von dem du behandelt wirst.

Liebe Grüße

delsujo

Also......ich geh davon aus daß du eventuell das Faktor V Leiden hast...... hört sich jedenfalls danach an.....ich nehme auch lebenslang Marcumar und dazu auch die Pille..... wenn du gut eingestellt bist ,ist das kein Problem....

Marcumar und "Pille danach"

Hallo. Weiß jemand, ob ich die "Pille danach" nehmen kann, wenn ich Marcumar nehme aufgrund von Thrombose? Wär toll, wenn mir jemand recht schnell antworten könnte.

...zur Frage

Blutung bleibt aus bei Pille Desogestrel?

Ich nehme seit ca 5 Monaten die Minipille Desogestrel. Seitdem habe ich keine Blutung mehr gehabt. Nun mache ich mir langsam sorgen. Mein Frauenarzt hat nur gesagt das eventuell ein Hormonstatus beim nächsten mal gemacht wird.

...zur Frage

Schmerzende Brustwarzen seit Tagen?

Hallo, Seit 4-5 Tagen tuen meine beiden Brustwarzen nun schon weh und es wird nicht besser. Ich nehme die Minipille und bekomme daher keine Periode, eigentlich kann ich nicht schwanger sein da wir fast immer zusätzlich mit Kondom verhüten, aber ich bin verunsichert, da es überall im Internet steht. Kann das auch andere Gründe haben oder mit der Pille?

...zur Frage

Desogestrel Aristo und Marcumar

Hallo ich hatte vor 2 Jahren eine Thrombose und muss dauerhaft Marcumar nehmen! Da ich aber zyklusabhängig Schmerzen hab,hat mir mein Gyn diese verschrieben! Ist wohl gleich mit der Cerazette! Hab trotzdem Angst vor einer neuen Thrombose! Ist das möglich wenn ich Marcumar und diese Pille nehme?

...zur Frage

Faktor-V-Leiden-Mutation: Wie verhüten?

Hi! Habe heute erfahren, dass ich die Faktor-V-Leiden-Mutation habe. Wollte nun fragen, ob jemand das gleiche Problem hat und wie ihr verhütet? Mein Frauenarzt meinte am Telefon, die Pille ginge garnicht. Aber ist denn die Minipille keine Option? Zur Kupferspirale meinte er, dass diese auch nicht optimal sei und ein hohes Infektionsrisiko mit sich bringt. Wie sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Regelblutungen trotz der Minipille?

Hallo,

wegen einer Blasenentzündung musste ich letztens das Antibotikum Monuril einnehmen, welches angeblich die Pille gar nicht beeinflusst. Trotzdem wird empfohlen 7 Tage lang extra zu verhüten. Ich nehme immer regelmäßig die Minipille Desofemono, weswegen die Regelblutungen normaler Weise ausfallen, jedoch habe ich in der 2. Woche nach der Einnahme von dem Antibotikum meine Tage bekommen. Heißt das nun, dass die Pille doch komplett weg fällt und anscheinend auch länger als eine Woche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?