Manuelles Objektiv adaptieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

das/ein Revueon 50/1.4 gabs es in unterschiedlichen Anschlüssen (M42, Exacta, Miranda, Pentax K, Fuji X, Mamiya Z/ZE) von Unterschiedlichen Herstellern in Zig Auführungen. Bei vielen blendet die Optik nur ab wenn die montiert ist (Offenblende) oder einen Hebel oder Druckstift betätigt wird. Einige Optiken haben dafür eine M/A Umschaltung oder seperate Drucktaste (Exakta, M42, Fuji X)

Der Bajonettyp ist ja bekannt (Adapter wurde ja schon gekauft ?) und die guten Adapter haben eine Nase oder Vorrichtung um die Arbeitsblendenfunktion zu aktivieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Blende sich nicht (oder nur langsam) selbststaendig schließt, wenn manuell z.B. Blende 16 eingestellt wird, duerften die Lamellen verharzt sein. Das kann man reparieren, als versierter Bastler sogar selbst. Dafuer muesste das Objektiv allerdings vollständig auseinander gebaut werden, was bei diesem Teil aber nicht lohnt. Schließlich gibt es zig funktionierende Objektive dieser Art fuer unter 50 Euro.

Du kannst natuerlich versuchen, diesen Springblendenhebel ein paarhundertmal zu betaetigen. Vielleicht machst du die Blende damit wieder leichtgaengig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von benjo12
07.03.2016, 14:36

Die Blende öffnet und schließt sich leichtgängig, jedoch nur über den Hebel. Das drehen am Blendenring bewirkt nichts. Aber danke 

0

Was möchtest Du wissen?