Mantel und Anorak für Hunde- übertrieben oder sinnvoll?

20 Antworten

nach der lektüre all diese beiträge kann man nicht wirklich schlauer geworden sein. das einzige was einem jetzt klar sein dürfte ist, dass es einen pro und einen contra block gibt. da die meisten einfach ihre eigene meinung wiedergeben, möchte ich die disskussion nun mit ein paar weiteren, etwas "wissenschaftlicheren" argumenten unterfüttern. diesselbe diskussion gibt es bereits im reitsport mit den pferdedecken, wobei auch hier viele meinen, jedes pferd gehört abgehärtet, egal ob kaltblut oder araber. und genau wie man dort zwischen den verschiedenen rassen unterscheiden muss, ist dies auch bzgl. der hunde notwendig. man darf nicht von dem hund ausgehen. nehmen wir als bsp. meinen zwergpinscher, der gegen einen schäferhund echt alt aussieht: kahler bauch, keine unterwolle und dann praktisch null unterfett gegen unterfett satt und einen dichten pelz all over. das ist wie nackter mensch gegen angezogener mensch. und das meinen auch tierärzte in ganz europa, die zu diesem thema befragt wurden. meiner meinung nach, kann man es sich eigentlich auch denken. aber es gibt sie wohl überall, die abhärter, die ich gerne mal nackt in der arktis sehen möchte...vll wächst ihnen ja dann dichteres fell! wo ich dem contrablock aber etwas entgegenkommen möchte, ist das aussehen des mantels. dabei sollte man sich nicht vom eigenen modeempfinden leiten lassen, sondern wert auf die funktionalität legen. es gibt hundemäntel, die für den hundesport geschaffen sind und den hund in keinster weise in seinen bewegungen beeinträchtigen...natürlich dann nicht in pink erhältlich, sondern in treckingfarben.

Hunde leben heute im Haus so wie wir Menschen auch. Das alte Bild vom Hund der draußen in Hof und Garten lebt ist für den modernen Stadthund nicht mehr gültig. Dementsprechend frieren auch Hunde. Natürlich brauchen die einen Hundemantel. Stellt Euch doch einfach vor, man würd Euch nackt vom Sofa direkt auf die Straße schicken. Darum ist Hundebekleidung absolut sinnvoll. Und wenn es schon Hundeanziehsachen sein dürfen, dann bitte auch modisch und mit Stil. Wichtig ist dabei auch die Funktion. Es gibt z.B. nur wenig schöne Stücke, bei denen der Bauch gut bedeckt ist. Tolle Hundemode könnt Ihr im Internet bei http://www.doggydolly-shop.de finden. Unsere 3 Hunde tragen übrigens auch Designer Hundemäntel von Doggydolly. Die beiden alten (11 und 17 Jahre) haben dichtes Feld und frieren definitiv im Winter. Auch unser junger Hund mit 10 Monaten zittert, wenn Sie raus geht, weil Sie ein sehr kurzes Fell hat. Und alle unsere Hunde ziehen Ihre Hundebekleidung definitiv sehr gerne an. Nicht zuletzt weil es auch Aufmerksamkeit gibt weil die 3 wirklich süß aussehen in Ihren Hundemänteln.

Ich denke, der Hinweis auf die Bewegung ist entscheidend! Ich habe einen Bordercollie/Labrador-Mix, der ein etwa so dickes Fell hat, wie ein Schäferhund. Wenn ich aber bei Minusgraden zum Pferd fahre und er ca.30 Min auf dem Gehweg neben dem Reitplatz oder auf der eisigen Stallgasse rumsitzt/liegt, bekommt er auch seine Decke an. Allerdings erst, seitdem er im letzten Winter eine fiese Blasenentzündung hatte. Wenn ich ausreite oder sonst mit ihm in Bewegung bin, lass ich die Decke auch weg.

Mantel für Welpe, er will ihn nicht!

Mein Welpe ist 11 Wochen alt hat sehr kurzes Fell und friert sofort wenn wir vor die tür gehen. Wir uns also gedacht, der Hund muss doch mal 10 minuten draussen laufen können ohne zu winseln und zu schlottern - Mantel gekauft: aber, der Hund bewegt sich keinen Schritt mit dem Ding winselt noch mehr und kuckt mich strafend an ^^

Wie kann ich ihn daran gewöhnen und ihm zeigen dass es etwas positives ist?

PS: Leute die ihrem Hund (wahrscheinlich weil sie langhaarrassen besitzen oder welche mit dichtem fell) keinen Mantel anziehen würden brauchen hier gar nicht posten, ich möchte ernstgemeinte Ratschläge, weil es ohne mantel nicht funktioniert

...zur Frage

Hundemantel für den Winter sinnvoll?

Ich überlege meinem Labradorrüden (7 Monate) für lange Spaziergänge im Schnee einen Mantel zu kaufen.

Da man in der Wohnung heizt, sind Hunde doch heutzutage kälteempfindlicher? Habe gehört ein Mantel schütze Gelenke, Nieren und Blase.

Kann also auch ein gesunder Hund durch die Kälte beeinträchtigt werden oder wärmt er sich durch Bewegung genügend auf?

Frage mich auch, auf was man bei so einem Mantel achten sollte. Welchen würdet ihr hier empfehlen?

http://www.zooplus.ch/shop/hunde/hundebekleidung_hundemantel/hundemantel

"Hundemantel Tcoat Orléans" gefällt mir jetzt spontan am besten, was haltet ihr davon?

...zur Frage

Was haltet ihr vom Scheren eines Hundes?

Hallo,ich war vor kurzem mit meinen beiden Hunden spazieren,dort haben wir eine ältere Dame getroffen mit einem Australien Shepherd und einem West Highland Terrier,beide waren geschoren und hatten einen Mantel an.

Ich habe die Frau gefragt warum die Hunde geschoren sind,aber ganz höflich.Sie hat gemeint,weil die Hunde ein zu dichtes Fell haben undsie die ganzen Hundehaare nerven und man die Zecken usw. viel schwerer findet und es den Hunden viel zu heiß im Sommer wird und sie dann nicht so schnell schmutzig werden.Und die Mäntel hatten sie im Winter an damit sie nicht frieren.

Ich finde Scheren sinnlos,das macht das Fell kaputt.Wenn man keine Lust auf Hundehaare hat dann soll man sich doch keinen Hund holen,und wenn es im Sommer warm ist muss der Hund ja nicht den ganzen Tag draußen verbringen.Mit den Zecken ist das schon so,aber alle anderen Hundehalter bekommen es ja auch hin.Kenne allgemein sehr viele Leute die ihren Hund scheren,damit sie es leichter haben. Habe keine Ahnung vom Scheren oder von Langhaar Hunden,hatten bis jetzt nur Boxer, Dobermann usw.

Was haltet ihr vom Scheren? Eher sinnvoll oder wie ich meine eher in die Richtung "Tierquälerei"?

...zur Frage

Ab wann darf man einen Hund holen?

Hallo... mich interessiert es mal ab wann man einen Hund halten darf. Bzw kaufen kann. Nur mal als Beispiel, ich rufe bei jemanden an, weil ich Interesse an einem ihrer Hunde habe (zB einem Hund aus einem Wurf) und ich bin 16. Ginge das? Also keine Sorge, ehrlich, vor habe ich das ganz sicher nicht! :D  ab wann darf man einen Hund haben ohne das Eltern mitwirken oder generell vllt auch andere Tiere? ZB Nager oder so?. Bin mal gespannt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?