Mann von porno seiten bringen?

18 Antworten

Vorab: Ich gehe jetzt mal davon aus, dass es bei ihm keine Sucht ist und dass er auch nicht euer Geld damit durchbringt.

In dem Falls, ja, ignoriere es, wenn du kannst. Anscheinend hat er da ein starkes Bedürfnis und das hat in erster Linie nichts mit dir persönlich zu tun. Jedenfalls, solange du deshalb nicht auf euren Sex verzichten musst.

Klar kannst du dir auch einen Liebhaber nehmen. Aber er betrügt dich ja nicht wirklich, sondern guckt nur Filmchen. Das wäre dann doch etwas übertrieben. Wenn du es ihm gleich tun willst, für dich gibt es ja vielleicht auch ein paar interessante Pornos. Du solltest keine drehen, Mit wem denn auch. Aber die wären auch genauso schnell uninteressant, wie die aus dem Netz.

Die einfachste Lösung wäre es, du lässt ihn und hast auch deinen eigenen Spaß. Ansonsten kannst du nur ganz harte Drohung aussprechen und musst auch bereit, sie wahr zu machen, nämlich mit Scheidung drohen. Aber vermutlich wird er dann nur aufmerksamer beim verbergen.

Mann von porno seiten bringen?

Das ist meiner Meinung nach stark abhängig von der Ursache.

Wenn dee ehemann andauernd auf porno seiten unterwegs ist, man das schon mehrmals besprochen hat ob ihm was fehlt usw und er versprochen hat das niemehr zu tun (3mal da ich in 3mal erwischt habe)

Konnte er denn aufrichtig zu Dir sein? Ich könnte mir vorstellen, dass ihn ein Wunsch quält, den er nicht zu äußern wagt.

Wenn es mir wirklich weh tut und er das weiss aber immer wieder macht, was soll ich da noch tun??

Ich will sein Tun und Handeln nicht beschönigen, aber sei doch froh, solange er sich Pornos nur anschaut anstatt sich das Gesehene bei einer anderen zu holen. Ich möchte mal glauben, dass er Dir treu ist.

Dass es Dich verletzt, glaube ich Dir. Ich fürchte, dass da eine Kluft in Eurem Sexualleben ist, die er zu sehen glaubt und keine Brücke findet. Aus seiner Sicht wäre es möglich, dass nämlich nur Du alleine diese Brücke bauen könntest. Vielleicht will er das von Dir nicht erwarten.

Einfach ignorieren?

Ich weiß es nicht. Ich würde versuchen, eine Gesprächsatmosphäre zu schaffen, in der er absolut und bedingungslos aufrichtig sein kann. Vorsicht: Das kann dann sehr verletztend sein, wenn ein Mensch seine Wahrheit unverblümt ausbreitet. Aber es ist ja die Wahrheit, nach der Du suchst, richtig?

Es tut mir aber weh und ich nehme das sehr persönlich aber anscheinend bringt reden, weinen versprechen überhaupt nichts.

Ich vermute, dass es ihm nicht bewusst ist oder er die Beziehung nicht herstellen kann, dass er Dich mit seinem Pornokonsum regelrecht sexuell entwertet.

Was kann ich tun?

s.o.

Soll ich ihn lassen ujd mir nebenbei eine Liebschaft suchen??

Wieso brauchst Du eine Liebschaft? Fühlst Du Dich sexuell so unbestätigt? Habt Dir denn noch Sex, trotz der Pornos oder verwehrst Du Dich ihm, obwohl er möchte? Ist es vielleicht umgekehrt?

Selber pornos drehen oder was ist dde Wunsch eines solchen mannes der sich viel lieber pornos anschaut anstatt mit mir sex zu haben?

Streich meine Fragen von oben. Tut mir leid, wenn er gar kein Sex mehr mit Dir will. Jetzt verstehe ich die Frage nach der Liebschaft.

Kann man einen Mann der so in diesem modus ist überhaupt von weg bringen? Oder wird sich das nie ändern?

Schwierig zu beantworten. Ich würde folgende Fragen an Eure Beziehung richten:

  • Lieben wir uns noch?
  • Vertrauen wir uns noch?

Ich habe mir immer vorgestellt, dass eine gute Beziehung zwischen zwei Menschen aus drei Stützen besteht:

  • Attraktivität (schafft körperliche Bindung)
  • Liebe (schafft emotionale Bindung)
  • Vertrauen (schafft seelische Bindung)

Solange Liebe und Vertrauen stark genug sind, muss die Beziehung nicht kippen.

Ich wünsche Euch alles Gute!

Huhu danke für die ausführliche Antwort. Ich hab 3 Jahre als Prostituiert gearbeitet er müsste sich vor nichts schämen, rein garnichts ich bin sehr sehr offen und würde auch fast alles mitmachen. Er belügt mich eibdach hintergeht mich und das macht micj furchtbar wütend. Er streitet sogar alles an und steht nicht mal dazu

1

Habe mir mal Deine Antworten durchgelesen.... Also wenn Ihr Beide besagtes Vorleben hattet, sollte Kommunikation bez. sexueller Präferenzen kein Thema sein.

Irgendwo scheint das Problem aber genau dort zu liegen... Zum Einen fühlst Du Dich verletzt - das legt die Vermutung nahe, dass Du Dich in Deiner weiblichen Position missachtet fühlst... Zum Anderen scheint für ihn aber grade diese Position keinen Reiz auszuüben....Pornos ansehen ist nicht gleichbedeutend mit dem Kopfkino, was dabei abläuft - Du weißt nicht, welche Position er dabei in seinem Kopf einnimmt... Penetrierender oder Penetrierter.... Jeder Mensch hat eine Motivation für seine Handlungen. Wenn ihn also irgendetwas reizt, sich Pornos anzusehen, finde heraus welche Position er dabei in seinem Kopf hat.

Es ist vermutlich grade NICHT die gewohnte : Mann penetriert Frau...

Hatte eine Freundin mit gleichem Vorleben wie Du und war 6 Jahre Filialleiter von 2 Erotikshops mit Kino und Kabinen... Da wird man nebenher auch gleich der "Briefkastenonkel" der Gäste

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?