Mann unterhält sich in anderer Sprache mit 2 Frauen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun man lernt gewöhnlich die Sprache des Landes in dem man lebt.

Eine Frau hat Englisch gesprochen. Dann hättest du dich mit ihr unterhalten. Außerdem lernst du jemand nach 3 Tagen kennen und tust so als wärt ihr ein Paar.

Das kann man nach 3 Tagen nun wirklich nicht sagen. Du klammerst und das wird keinem Mann gefallen.

Klär erst mal ob das was ernstes ist oder ob da überhaupt was ist. Schwer vorzustellen nach 3 Tagen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spanier sind sehr kommunikative Leute. Dass du in Madrid forderst, dein Mann sollte auf Deutsch reden ist hirnrissig. Damit reihst du dich gerade mal in die Garde amerikanischer Touristen ein, die nicht verstehen, warum man nicht Englisch spricht.

Es ist völlig normal, dass man sich in Spanien unterhält, vor allem wenn man jemanden schon lange nicht gesehen hat und noch vielmehr, wenn deren Familien sich kennen oder man sonstige Gemeinsamkeiten wie Beruf oder Schulzeit hat

Was nicht geht ist, quängelnd danebenzustehen und mit Blicken das Gespräch beenden zu wollen. Es sind andere Sitten, andere Regeln. Was du machst ist für spanische Verhältnisse ziemlich respektlos. Für deutsche Verhältnisse wäre es respektlos, jemanden nicht am Gespräch teilhaben zu lassen. Das wissen diese Personen aber nicht und ihr seid auch nicht in Deutschland. Diese Menschen haben nicht dieses inneliegende Mitteleuropa-Misstrauen.

Es sind ggf. persönliche Sachen, die man jetzt nicht der Begleitperson/Partner übersetzen will - im Beisein der Gesprächsrunde. Es wäre absolut nichts dabei, wenn du Spanisch verstanden hättest, aber die Aktion, eben den gemeinsamen Gesprächsaustausch nun auf eine andere Bahn zu lenken, wobei diese 3 Frauen dich nicht kennen und dich wahrscheinlich auch nicht mehr sehen werden, ist unnötig. Man/frau nimmt das eben so hin und redet dann dort weiter, wo man aufgehört hat.

Ist eigentlich nichts dabei. Aber ich verstehe dich voll. Hab das alles in umgekehrter Mann-Frau-Konstellation "mitgemacht". Das Problem ist: wenn sowas in unserem Kulturkreis passiert, kann man daraus Schlussfolgerungen ziehen. In Spanien oder Lateinamerika nicht, denn da gehört Reden zum guten Ton und unser Misstrauen, unsere Schlussfolgerungen und unsere zielgeführte Art zu reden ist ihnen fremd.

Nimm es also als kleinen Kulturschock. Ich würde keine große Sache draus machen. Wenn mal aus den 2 Monaten 2 Jahre oder 20 werden, lachst du drüber und verstehst die Welt in Deutschland nicht mehr.

Und 15 Minuten sind nichts. Das ist wie für uns Hallo und Tschüss, aber eben mit kurzem Informationsaustausch, jedoch dabei die Form wahrend.

In Spanien sagt man nicht aus Pflicht Grüß Gott, Danke und Bitte, sondern wenn man es so meint. Und dann ziemt es sichnicht, gleich weiterzugehen, sondern sich auszutauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du jetzt schon anfängst zu klammern und zu kontrollieren, dann wirst du diesen Mann sicher sehr bald wieder los sein.

Du hättest dich ja selbst vorstellen können, du wurdest ja sogar von einer der Frauen angesprochen. Aber du hast es vorgezogen nur stumm dabei zu stehen. In dem Moment bist du selbst Schuld, wenn du wie ein "Volltrottel" dastehst.

Im Übrigen lebst du in Madrid, da ist es wohl vollkommen normal, dass er mit den Frauen Spanisch spricht. Wenn du das nicht verstehst, solltest du daran arbeiten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das finde ich u. zwar gewaltig, nichts für ungut, du machst aus einer Mücke einen Elefanten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Spanier, der sich auf Spanisch unterhält? Ich weiß gar nicht, was die anderen Antwortgeber hier haben, ich finde schon, dass das ein Grund zur Sorge ist! 

Die Sache ist, dass Spanier im normalen Leben nur Englisch und Deutsch sprechen und auf ihre Muttersprache nur dann zurückgreifen, wenn sie etwas verbotenes tun wollen. 

Ganz ehrlich, renn so schnell du kannst und such dir einen Spanier, der ordentliches Deutsch spricht wie jeder andere Spanier auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?