Mann unter Alkoholeinfluss gewalttätig. Anzeige?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch wenn du keine Strafanzeige stellst, muss die Prolizei von amtswegen ermitteln und ggfls. auch einen Strafantrag stellen.

Bedenke bitte, der Bruder deines Lebensgefährten kennt ihn bereits ein Leben lang. Länger als du. Wenn er die Polizei gerufen hat, warst du wahrscheinlich ernsthaft in Gefahr.

Manche Menschen reagieren auf Alkohol mit einem massiven Adrenalinausstoß. Sie sind dann nicht mehr Herr ihrer Sinne und begehen u. U. auch schwere Körperverletzungen ggfls. auch mit Todesfolge.

Sprich einmal mit dem Bruder unter 4 Augen und frage ihn, wie oft so etwas schon vorgekommen ist und mit welchen Folgen. Mache ihm aber keine Vorwürfe. Dann würdest du nicht mehr viel über deinen Lebensgefährten erfahren.

Warum willst Du das verhindern? Es wird ja wieder passieren. Er soll aus Schaden klug werden!

Ssimone 28.06.2017, 14:49

ich glaub net, dass so ein typ klug wird...

1

Er hat eindeutig eine Straftat begangen. Auch wenn du das vielleicht anders siehst. Warum nimmst du ihn in Schutz?

Katzenreiniger 28.06.2017, 14:44

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Ein Beispiel: Man stelle sich vor, dass er für ihren Unterhalt verantwortlich ist. Nun wird er deshalb zu einer Freiheitsstrafe verurteilt und verliert dadurch seinen Job (oder Geldstrafe und muss ordentlich blechen). Das führt dazu, dass sie in wirtschaftliche Schwierigkeiten kommt.

Nicht jeder hat Interesse an Strafverfolgung auf Teufel komm raus, in vielen Fällen ist damit nämlich keinem geholfen. Das macht die Tat nämlich nicht ungeschehen.

0
MaryLynn87 28.06.2017, 14:45
@Katzenreiniger

Wie bitte? Weil man finanziell abhängig ist, soll man sich deiner Meinung nach also schlagen lassen?

0

Du lässt dich schubsen und treten und nimmst ihn noch in Schutz?

Na, herzlichen Glückwunsch!

Katzenreiniger 28.06.2017, 14:45

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

Ein Beispiel: Man stelle sich vor, dass er für ihren Unterhalt verantwortlich ist. Nun wird er deshalb zu einer Freiheitsstrafe verurteilt und verliert dadurch seinen Job (oder Geldstrafe und muss ordentlich blechen). Das führt dazu, dass sie in wirtschaftliche Schwierigkeiten kommt.

Nicht jeder hat Interesse an Strafverfolgung auf Teufel komm raus, in vielen Fällen ist damit nämlich keinem geholfen. Das macht die Tat nämlich nicht ungeschehen.

1
Kandahar 28.06.2017, 14:49
@Katzenreiniger

Deswegen kommt man nicht gleich in Haft. Dazu müsste er sie halb Tod geprügelt haben.

Ebenso muss sich keine Frau Prügeln lassen, weil sie abhängig vom Mann ist.

0
nael29 29.06.2017, 10:37
@Katzenreiniger

Ich bin nicht mit ihm verheiratet. Und auch finanziell unabhängig. Fakt ist einfach das er noch eine einzige Chance bekommt. Falls das nochmal passiert bin ich weg. Mit allen Konsequenzen. Er ist derzeit schon gestraft genug da er das Ansehen im schützenhaus usw verloren hat da Nachbarn anscheinend alles mitbekommen haben. Er weiß das er einen Fehler gemacht hat. 

0

Schon daran gedacht ihn zu verlassen? Ein Mann der gewalttätig zu seiner oder einer Frau ist, selbst wenn er betrunken ist, ist etwas Feiges und Ekelhaftes.

nael29 28.06.2017, 20:38

Natürlich habe ich daran gedacht. Wer tut das nicht. Ich weiß das wohl. Aber im normalen Leben ist er ein wunderbarer Lebensgefährte. 

0

Was möchtest Du wissen?