Mann tut nix,um Beziehung zu retten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Frauen glauben Männer ändern sich, aber sie tun es nicht.

Männer glauben Frauen ändern sich nicht, aber sie tun es.

Wie hat hier mal ein Mann so schön gesagt: Warum soll ich eine Burg belagern, wenn ich sie schon erobert habe? 

Eine Beziehung ist wie ein 2 Personenstück im Theater. Das was der eine sagt und tut, ist das Stichwort für den anderen. Solange beide mit ihrer Rolle zufrieden sind, ist alles in Ordnung. 

Jetzt bist du mit deiner Rolle nicht mehr zufrieden, er mit seiner offensichtlich schon. Folglich wird er seine Rolle nicht ändern. Dir bleibt nur das zu akzeptieren, oder du musst deine Rolle ändern. Wie und mit welchem Ergebnis musst du selbst herausfinden.  

2017Katze2017 15.03.2017, 20:58

Interessante Gedanken! Ich denke die ganze Zeit ans Schlußmachen,weil ich ihn ja nicht zwingen kann,mich zu begehren...

0
mariontheresa 15.03.2017, 21:05
@2017Katze2017

Eine Partnerschaft auf Augenhöhe besteht aus einem beiderseitigen Geben und Nehmen. Was du erwartest ist, dass er sich nach dir und deinen Wünschen richten soll, dafür müsste er aber seine Vorstellungen von einer Beziehung aufgeben, sich um 180 Grad verbiegen,  wie du selbst schreibst. So funktioniert das aber nicht. 

1

Nicht jeder Mensch muss den Partner oder die Partnerin oft sehen. es reicht ihm offensichtlich, dich nicht oft zu sehen. Man muss ja auch nicht telefonieren, wenn man nichts zu erzählen hat. Vielleicht hat er auch Hobbys, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch einige meiner Beziehungen scheiterten an einem zu unterschiedlichen Bedürfnis nach Nähe. Womöglich ist es bei ihm ähnlich, ich weiß es nicht. Ich weiß aber dass er ein Mann ist und nahezu alle Männer brauchen Klartext. Wenn du ihn also öfter sehen willst und nur sagst dass es so nicht funktioniert, sieht er, dass es doch funktioniert. Sag also, dass du ihn gerne öfter sehen würdest.

Du hast dich kaum gemeldet und erwartest von ihm, dass er anruft? Wie soll er denn darauf kommen? Er kann doch keine Gedanken lesen.

2017Katze2017 15.03.2017, 21:02

Das hab ich ihm schon gesagt u er ändert nix. Deshalb wollte ich jetzt das "Wer nicht hören will,muß fühlen" machen,es kommt aber null. Er nimmt mich null ernst...

0
rztpll 15.03.2017, 21:08
@2017Katze2017

Was hast du denn gemacht, was er fühlen soll? Dich nicht gemeldet? Du kannst nicht erwarten, dass er deine Gedanken liest. So lange du nichts sagst, ist für ihn alles in Ordnung. Auch wenn er merkt, dass du was hast, wird er nicht freiwillig in das Wespennest stechen.

1
rztpll 15.03.2017, 21:15
@mariontheresa

Und wieder ist Klartext die Lösung. Ruhig bleiben, sagen was man denkt und möglichst keine Schuldzuweisungen. Wenn er ein geringeres Bedürfnis nach Nähe hat, ist es nicht seine Schuld, dass seine Partnerin unzufrieden ist. Nicht bei jedem Konflikt ist irgendwer schuld.

0
2017Katze2017 15.03.2017, 21:14

Ich hab ihm das alles sehr freundlich u diplomatisch gesagt,er muß sich auf jeden Fall wundern. Ich finde auch nicht,daß ich zuviel,sondern nur Normalität fordere?

0
rztpll 15.03.2017, 21:16
@2017Katze2017

was ist für dich Normalität? Was ist, wenn er sich mit Normalität unwohl fühlt?

0
mariontheresa 15.03.2017, 21:17
@2017Katze2017

Für Frauen ist der Partner der Mittelpunkt ihres Lebens.

Für Männer ist die Partnerin Teil ihres Lebens.

Was ist jetzt normal? 

1
rztpll 15.03.2017, 21:31
@mariontheresa

Normalerweise haben Frauen ein viel größeres Bedürfnis nach Nähe. Sie haben auch ein größeres Bedürfnis nach Gesprächen. Für die meisten Männer dient Reden der Übermittlung von Informationen. Sie reden wenn sie etwas mitteilen möchten. Sie reden nicht um des Redens willen, was sie mitteilen hat einen Zweck. Wenn Frau ihnen von einem Problem erzählt, suchen sie nach einer Lösung, dabei wollte Frau vielleicht nur über ihr Problem reden. Mann macht so etwas normalerweise nicht, Mann redet über ein Problem, um Lösungsvorschläge zu erhalten.
Ein Mann wird eine Frau normalerweise nicht ansprechen, wenn er merkt, dass sie was hat. Wenn er das merkt (was selten genug vorkommt) und sie ihn nicht darauf anspricht, geht er davon aus, dass sie nicht darüber reden will, sonst würde sie es ja ansprechen. Deswegen funktionieren Andeutungen oder von Frau gesendete "Signale" auch so selten.

0
2017Katze2017 15.03.2017, 21:17

Das mit dem Klartext habe ich schon gesagt u er meinte,er weiß,daß er es ändern muß u er arbeitet an sich. Passiert aber nix...

0
mariontheresa 15.03.2017, 21:21
@2017Katze2017

Du kannst einen Mann über 40 nicht umerziehen.

Du willst doch auch nicht umerzogen werden.

Und sag jetzt bitte nicht, dass deine Ansicht die einzig richtige ist, und seine die falsche.

Wenn du so denkst, vergiss das Ganze. 

1
rztpll 15.03.2017, 21:23
@2017Katze2017

Du kannst nicht erwarten, dass er sich stark ändert. In einer Beziehung passt man sich immer ein wenig an, aber wer sich sehr ändert und zurück nehmen muss, leidet am ende nur darunter. Vielleicht passt ihr einfach nicht zusammen.

1

Hey Katze,

die Frage ist doch...neben all der Verliebtheit ist er so wie er ist. Und er wird so bleiben wie er ist - kannst und willst Du so mit ihm leben? Natürlich kann sich das alles noch ändern...nach 5 Monaten ist man noch in der Verliebtheitsphase und je nachdem welche Erfahrungen mit seinen vorherigen Partnerschaften gemacht hat kann ich es verstehen,dass er Dich eventuell noch nicht seiner Tochter vorstellen möchte.

Darüber hinaus finde ich es sehr schön, dass er als Mann auch Zeit mit seiner Tochter allein verbringen möchte.

Du bist noch relativ neu in seinem Leben, Du musst Deinen Platz erst noch finden, dies muss sich entwickeln und ich denke nicht, dass die Brechhammermethode hier der richtige Weg ist. Du kannst kommunizieren, dass ihr Euch nach DEINEM Empfinden zu wenig seht...aber evtl. sieht er das ganz anders und BEIDE sollten respektiert werden...wenn es aber tatsächlich so ist, dass ihr ein so unterschiedliches Bedürfnis danach habt euch zu sehen btw. nah zu sein dann stellt sich auch die Frage ob die Beziehung dann einen Sinn hat.

Ich würde dem Ganzen Zeit geben, Dir eigene Hobbies unabhängig von ihm suchen und schauen wie es sich entwickelt. Nach 5 Monaten so einen STress zu fabrizieren halte ich jedoch für extrem kontraproduktiv.

LG

2017Katze2017 15.03.2017, 20:49

Danke für die Antwort. Wir kennen die Kinder u sich alle, er ist aber ein Einzelgänger u ihm reicht das Wissen,daß da jemand da ist. Er ist offen u gutmütig,aber mit dem Verhalten auch echt bequem u egoistisch...für mich gibts nur die Möglichkeit, Ansage u er änderts um 180 Grad o Schluß...

0
aurora13 15.03.2017, 20:52
@2017Katze2017

Wieso macht ihr nicht einen Kompromiss? Er ändert sich und Du Dich eben auch? Wenn Du einen Partner gefunden hast, den Du für vieles schätzt ist das doch sehr wertvoll...aber wieso soll er sich nun um 180° drehen nur um in DEIN Leben zu passen und DEINEN Erwartungen gerecht zu werden? Du bist doch selber dafür verantwortlich glücklich zu sein und nicht er. Er kann Dein Leben bereichern und wenn er nicht andauernd Druck bekommt kann es sein, dass Du automatisch mehr Platz in seinem Leben einnimmst und er weniger wert auf sein Einzelgängerdasein legt. Aber das wirst Du Dir selbst wegnehmen wenn es für Dich nur das Entweder Oder gibt!

1
rztpll 15.03.2017, 20:54

nach 5 Monaten ist man noch in der Verliebtheitsphase

Die ist bei mir nach fünf Monaten schon lange vorbei. Das ist individuell höchst verschieden.

0
2017Katze2017 15.03.2017, 20:55

Ja,nur merke ich,daß ich seit Beginn unglücklich bin damit. Er sagt so oft ab,weil er einfach keine Lust hat u das find ich schade. Meine Strategie war zurückziehen u jetzt meldet er sich null,obwohl er das ja merkt?

0
rztpll 15.03.2017, 21:05
@2017Katze2017

Männer haben oft keine Lust, sich mit der Freundin zu treffen. Sie tun es oft trotzdem oder erfinden Ausreden. Sei froh dass du einen hast, der so ehrlich ist und dir sagt wenn er keine Lust hat.
Du ziehst dich zurück und erwartest, dass er sich meldet? Das ergibt keinen Sinn. Du ziehst dich zurück und er lässt dir den Freiraum, den du dir nimmst. Vielleicht merkt er auch dass du irgendwas hast. Du hast aber erstens einen Mund, um dich zu äußern, zweitens kannst du nicht von ihm erwarten, dass er freiwillig in ein Wespennest sticht.

0
2017Katze2017 15.03.2017, 20:56

Er war noch nie euphorisch,auch nicht am Anfang...

0
aurora13 15.03.2017, 20:59
@2017Katze2017

Naja aber dann siehst Du doch schon seit Beginn eine Tendenz. Wenn Du nun sagst Du warst von Beginn an nicht glücklich, dann herrschte ja schon dort ein Ungleichgewicht, welches Du nun versuchst mit "Gewalt" wieder umzukehren. Das wird so aber nicht funktionieren. Man muss ja auch nicht euphorisch sein - jeder Mensch ist verschieden, und gerade Männer sind mit ihrer Gefühlsebene oftmals nicht so verwurzelt ;) Andauernde Absagen würde ich im Übrigen auch nicht tolerieren - sowas empfinde ich als respektlos!

Nunja, was kannst Du tun? Ich halte nicht viel von irgendwelchen Spielchen... Ich an Deiner Stelle würde das Gespräch mit ihm suchen, ihm nicht die Pistole auf die Brust setzen sondern Deine Wünsche äußern und wenn er darauf in keinster Weise eingehen kann, dann musst Du wohl in den sauren Apfel beissen. Aber nicht um ihm eins auszuwischen, sondern weil Eure Ansichten einer Beziehung dann zu weit auseinanderliegen um beidseitig dauerhaft zufrieden zu sein.

1
2017Katze2017 15.03.2017, 21:08

Ja,Du hast recht! Er hat am Anfang mal ein Date 5 Min vorher abgesagt:Hose wurde naßgeregnet u er ist wg Angst vor Erkältung wieder nach Haus...

0
2017Katze2017 15.03.2017, 21:11

Nur warum hat er eine Freundin? Fürs Ego? Ich will selber gar nicht jeden Tag aufeinanderhängen etc,bin auch schon 42 u viel um die Ohren,aber so läufts auch nicht...

0
2017Katze2017 15.03.2017, 21:20

Er wurde meines Wissens auch immer nach ein paar Monaten verlassen...

0

Du hast recht, ich versteh auch nicht, wie er das so dickfellig aussitzen kann, ich hätte nämlich die Beziehung längst beendet. Das ist doch der reinste Kindergarten nach 5 Monaten solche Diskussionen zu führen. Offenbar passt ihr einfach nicht zueinander. Bei dem Zickentheater würde ich mich wohl auch zurückziehen und das hat sicher weniger etwas mit Kaninchen und Schlangen zu tun sondern damit dem Gezeter zu entgehen.


Er war noch nie euphorisch,auch nicht am Anfang...

... und hat es dich abgehalten eine Beziehung mit ihm einzugehen? Nein.

Er scheint Dich als selbstverständlich warzunehmen, zeig Ihn mal wie es ohne Dich wäre, wenn darauf keine Reaktion erfolgt hast du Deine Antwort....

Was möchtest Du wissen?