Mann schläft durch- ich stille die ganze Nacht?

17 Antworten

ich würde einfach mal mit ihm sprechen. schildere ihm einfach, dass es für dich zu viel ist, alles allein zu machen und du dir wünschen würdest, wenn er dich mehr unterstützen würde.

wenn du nachts eher aufwachst, als er, dann weck ihn halt auf und dann ist er mal dran mit windel wechseln oder nase putzen. ich würde entweder eine nacht du eine nacht er, oder aber, da du ja sowieso wach wirst, einfach immer abwechselnd gehen, je nachdem, wie das mit dem stillen dann hinkommt. oder ihr geht einfach beide die ganze zeit zusammen.

ich finde es immer etwas blöd, wenn männer das baby auf die mutter abwälzen. ich will das nicht verallgemeinern, aber ich kenne auch leute, die ihren frauen sagen sie dürfen ab jetzt kein alkohol mehr trinken und nicht mehr rauchen (und das zu party rauchern und frauen, die vielleicht maximal 1x im Monat feiern gehen und sonst auch gar nichts an alkohol trinken), weil sie sich in einem gebährfähigem alter befänden und in einigen jahren kinder zeugen wollen...selbst geben sie sich dann aber die kante.

ich finde persönlich, dass wenn ich schwanger bin und neun monate auf alles "verzichten muss" (was man ja gerne tut - sollte man zumindest), dann verzichtet der mann genauso drauf. wir frauen sind schon die gear***ten weil wir schwanger sind, diese riesen kugel umher tragen müssen, uns übergeben, schmerzende brüste haben, wehen bekommen, das kind auch noch rauspressen müssen....zudem dann heißhunger und einschränkung in bewegung, job, etc...da ist es doch nur fair, wenn der mann sich neun monate auch mal zurückhält und das bier am abend mal sein lässt. vielleicht bin ich mit der meinung ja allein, aber ich seh das gar nicht ein, warum ich "zurückstecken" soll, wenn der mann das baby doch genau so haben will, wie ich. ich kann ja nun auch nichts dafür, dass ich die frau bin und somit die schwangerschaft zwangsweise ausführen muss...

bin etwas vom thema abgeweicht...aber wie gesagt, rede mal mit deinem mann, ich finde schon er sollte dir aufgaben abnehmen. es ist auch sein kind.

Macht es doch so: Du sagst Deinem Mann, dass Du mehrmals nachts aufstehen musst (das ist leider normal) und er soll so nett sein, und Euer älteres Kind in die Kiga morgens bringen, damit Du auch genug Schlaf bekommst.

Ich weiß noch genau, wie das ist. Manchmal ist man so müde, dass man im Stehen schlafen könnte. Ich habe mich damals, wenn ich grade gestillt hatte und die Windel war frisch, nachmittags aufs Ohr gehauen. Das hält ja sonst kein Mensch durch auf Dauer.

lg Lilo

Man kann es sicherlich nicht verallgemeinern, aber ich habe vor ein paar Jahren mal einen Versuch dazu in einer Dokumentation gesehen. Während Frauen eher von Babygeschrei wach wurden, wachten die Männer eher bei einer Autoalarmanlage auf. Das liegt vermutlich an unseren Vorfahren, bei denen die Männer eher für die Sicherheit des Familienverbandes zuständig waren, während sich die Frauen um den Nachwuchs gekümmert haben.

Genau, in der Steinzeit hatten die zwar keine Autos, aber dafür Autoalarmanlagen...

0
@blacksheepkills

Das kann ich so nicht bestätigen,micht weckt auch jeder Quitscher unseres Nachwuchses. 

Damit meine Frau schlafen konnte habe ich während meiner „Babynächte“ abgepumpte Muttermilch verfüttert-die lässt sich für paar Tage gut im Eisfach aufbewahren. Langsam im warmen Wasserbad erwärmen und gut. 

Wer hier als Mann stur am alten Rollenmuster klebt will es nicht anders. Das Verhalten des Mannes ist erbärmlich. 

0

Baby schläft nachts nur auf meinem Bauch, tagsüber überall?

Hallo. Meine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt und will nachts einfach nicht einschlafen. Sie schläft zwar beim stillen ein, doch wenn ich versuche sie dann in ihr Bett zu legen, wacht sie auf. Sie ist ein Speihkind. Wenn sie dann wieder aufwacht wird erstmal gespuckt. Meist so viel, dass ich das Tuch unter ihr auswechseln und sie auch manchmal komplett umziehen muss. Bäuerchen macht sie nicht, wenn sie richtig müde ist und schläft. Dann kann man klopfen und reiben, wie man will. Aber sie wacht auf, wenn ich sie weglege. Sie schläft nachts nur ein, wenn ich sie stille. Wenn ich sie dann aber weglege , schreit sie. Auch wenn ich damit 20 bis 30 Minuten warte. Sie schläft nur ein und durch, wenn ich sie, ich liege auf dem Rücken, auf meinen Arm lege und sie an meiner Brust saugt. Wenn ich sie dann auf meinen Bauch lege, schläft sie. Und auch mal 5 Stunden am Stück. Wenn ich sie nur ablege, ist sie hellwach und schreit. Sie schläft dann auf meinem Bauch bis so um 8 morgens, ich wickele und stille sie und kann sie dann komischerweise allein in ihre Wiege legen. Sie schläft dann so bis 12, manchmal auch bis 14 Uhr und ist nicht wach zu bekommen. Meine Frage, soll ich sie auf meinem Bauch schlafen lassen, ich schlafe dann ja auch und habe Angst , dass da was passiert. Einmal ist sie nachts zwischen meinen Arm und Oberkörper gerutscht. Ist aber nix passiert. Seit dem versuche ich, sie nicht auf meinem Bauch einschlafen zu lassen, gebe dann aber nach ner gewissen Zeit auf und lege sie auf meinen Bauch, da sie echt herzzerreißend schreit. Meint ihr, sie ist einfach noch zu klein und braucht mich nachts oder mache ich etwas falsch. Was ratet ihr mir? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Zweijähriger verhält sich seltsam warum?

Hallo mein zweijähriges patenkind übernachtete regelmässig bei mir, normalerweise kann ich ihn ins bett legen, das licht löschen und nach zwei minuten schläft er, aber gestern als ich nach einer stunde nach ihm sah war er wach und hat gespielt, ist ja kein weltuntergang, aber als ich dann wieder kam sass er mitten im zimmer komplett nackt und futterte eine packung tictacs! Er hatte sich sogar die windel ausgezogen und wollte an diesem abend ums verrecken nicht schlafen gehen, was ist da los??

...zur Frage

sauberkeitserziehung bei einem 3 jährigem kind - wer kann mir einen rat geben, was ich machen soll?

meine tochter wurde im mai 3 jahre alt und trägt immer noch eine windel tagsüber (und auch nachts - aber das ist für mich ok) ich bin echt bald am verzweifeln, wie ich sie denn sauber bekommen soll. wir haben schon das fisher price lerntöpfchen, welches bei erfolg musik macht. morgens nach dem aufstehen gehen wir beide ohne gemecker aufs klo - mit erfolg. aber tagsüber, gibt es immer wieder mal gemotze, wenn sie mal gehen soll. ich schnapp sie dann und setze sie auf ihr töpfchen - größtenteils klappt es dann auch. wenn ich die windel weglasse, pinkelt sie meistens auf den boden, obwohl ich sie öfters darauf anspreche, wenn sie pipi muss, dass sie es sagen soll oder einfach gehen soll - ich geh ja dann auch mit. jetzt habe ich sie heute ihr pipi auf dem boden selbst wegwischen lassen, was sonst immer ich gemacht habe - ist das ein weg? auch im kiga muß sie immer daran erinnert werden und sagt nichts von sich aus. sie registriert, wenn pipi in der windel ist. dann sagt sie "ich hab pipi gemacht"! als wir heute draussen im garten waren, war die windel weg und das töpfchen stand auch mit draußen. die hose hat sie 3 mal nass gepinkelt, anstelle sich aufs töpfchen zu setzen. "ich habe keine lust" war ihre antwort. ist sie einfach noch nicht so weit, bzw. was kann ich noch unternehmen, damit das endlich mal klappt?

...zur Frage

Baby wacht Nachts pressend auf und kann danach nicht mehr richtig schlafen. Was kann ich tun?

Hallo,

brauchte dringend Euren Rat. Meine Tochter (13 Wochen) geht so um acht ins Bett, dann schläft sie durch bis so um 1-4 Uhr morgens. Da wacht sie schon ganz zappelig auf und presst so komisch. Nach dem Stillen schläft sie wieder ein. Aber dann genau eine halbe Stunde später ist sie total unruhig schläft so halb und presst weiter. Bis sie schließlich tod müde aufwacht. Und vor lauter pressen weinen muß. Manchmal schläft sie schnell wieder ein wacht aber danach bald wieder auf. Oft dauert das ganze "Theater" bis zu drei Stunden. Meistens lege ich sie dann zu mir auf den Bauch, damit wir beide etwas schlaf bekommen. Komisch ist nur, wenn wir aufstehen ist die ganze presserei zum Teil nach einiger Zeit wie weggeblasen. Ich weiß nicht was ich tun soll. Tagsüber schläft sie jetzt so viel...

Habt Ihr ne Idee was ich machen soll/kann?

Danke

 

 

 

undefined: undefined »

...zur Frage

Stillen + abends Pre-Milch. Wie vorgehen?

Hallo,
meine Tochter ist 4 Wochen alt und seeeehr hungrig. Stille voll.
Nun überlegen wir abends noch zuzufüttern.
Nur wie gehe ich da vor?
Bringt das dann meine Milchproduktion durcheinander?
LG

...zur Frage

beim einschlafen höre ich mein herzpochen und dann ist stille

seit ein paar tagen geht das schon so. plötzlich rauscht es wie bekloppt los in meinem linken Ohr. voll der megaalarm. es wird immer lauter. ich höre mein herz pochen - immer lauter - und dann - PLÖTZLICH STILLE- . ich denk dann jedes mal: was ist denn jetzt los. wieso hört mein herz auf zu pochen? sterb ich jetzt? so mindestens 10 mal herzpochen ist es weg.

dann geht es kurz danach wieder los. es nervt echt. was ist das denn nur? hatte das schon mal einer? bin mit meinen nerven bald komplett am ende.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?