Mann ruiniert Waschmaschine - was tun?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Was du in der Waschmaschine findest, darfst du behalten. Pack allen Müll den du in der Maschine findest in eine Kiste. Wenn er ein Teil zurück haben möchte, legst du dafür einen Zettel hinein.

Wenn die alte Waschmaschine eines Tage kaputt ist, lässt du ihn die Reparatur oder eine neue Maschine bezahlen. Als Argument hast du die Kiste mit seinem maschinenschädigenden Kram.

Soll er die Waschmaschine doch kaputt machen! Wenn er den Schaden voll bezahlt, kann es dir mehr oder weniger egal sein. Immer mal 'ne neue Waschmaschine zu bekommen ist doch auch ganz nett...

Das alles habe ich probiert , nichts hilft u ich bin nur am reden, reden und reden. selvst wo due Maschine kaputt war, hat er sie nicht reparieren lassen u neinte: beweis mir doch das ich das war... Ich werde es nun mal mit folgender Methode probieren: jedes Mal wenn ich was finde, werde ich mir was schickes online kaufen (wert 10€) u lass es von seinem Konto abbuchen - quasi als Schadensersatz (er weiß darüber aber Bescheid) . So rege ich mich nicht auf , erhalte was schickes u er wird sich irgendwann Gedanken machen müssen, wenn bald sein Konto leichter ist. :-)

Meiner ist da zum Glück so schlau und leert seine Taschen bevor er wäscht.

Ich würde ihm entweder verbieten zu waschen, wenn er nicht lernt die Taschen auszuräumen, und abwarten bis er nichts mehr zum anziehen hat.

Es gibt auch recht fiese Methoden um ihm das Licht anzuschalten: bei seiner nächsten Wäsche etwas dazuschmuggeln was garantiert abfärbt. Oder einen Bierdeckel dazu und vielleicht ein (ersetzbares) T-Shirt mit einem Messer anschneiden.

Ich bin auch der Meinung das Männer ihre Wäsche selbst waschen können. Wenn beide berufstätigt sind, sehe ich keinen Grund warum die Frau den Haushalt alleine machen sollte.

Die Idee ist Super :-) wer nicht hören will muss fühlen - er hat sich gestern gerade ein Hilfiger Hemd gekauft :-))) tja echt schade, wenn da Rostflecken vom Feuerzeug dran wären

0

Vorsicht, das ist Taktik. Ich kenne das, dieJungs stellen sich gerne eine Weile lang dumm an und hoffen dann, dass du irgendwann die Schnauze voll hast und seine Wäsche mitmachst.

Stelle ihn nochmal zur Rede. Sage ihm, wenn das Taktik ist, liegt er falsch bei dir, er kann jetzt also ruhig damit aufhören, sich absichtlich zum zu stellen. Dann bringst du ein großes Schild an der Waschmaschine an: Achtung, Taschen leeren. Weiße ihn darauf hin, dass die Waschmaschine dein Eigentum ist und Geld gekostet hat und er für die Reparatur aufkommen muss, wenn sie wegen seiner "Findlinge" kaputt geht. Auf jeden Fall konsequent bleiben, auch wenn er jammert.

Das wird der MAschine eigentlich nicht schaden. Bleibt ja in der Trommel und dringt nicht zur Pumpe vor.

nix kannst du da machen - leider .... die sind nämlich schlau, die machen das so lang, bis du sagst, ich wasch deinen krempel mit - dann hast du den doppelten aufwand aber keinen ärger mehr und die haben die wäschewaschnummer vom hals .... also ertrag es und erklär ihm....maschine kaputt, wegen deinem zeugs also kauf eine neue - mal schauen, wieviel maschinen er kaufen muss, bis er es gerafft hat - viel glück ....

Wichtig: Alte Maschine abholen lassen, neue anschließen (lassen), zum Laufen bringen - das soll er alles selber organisieren, egal ob er sich dafür einen Tag Urlaub nehmen muss oder nicht. Dass er die neue Maschine selber zahlt - eh klar.

Für den Fall, dass er rumzickt, weil er noch von "Hotel Mama" verwöhnt ist, braucht es die harte Schiene:

  • Wasch' deine eigene Wäsche - wenn möglich - bei einer Freundin
  • Kümmer' dich nicht um eine neue Waschmaschine, das ist sein Job. Gerade da musst du hart bleiben.
  • Sitz' es brutalst möglich aus.

Wenn er wegen der Wäsche zu Mama geht, dann wäre es noch eine Möglichkeit, ihn im Beisein seiner Mama mal zu fragen, wann er sich um die neue Waschmaschine kümmern will.

1

Wenn er bei dir waschen will, dann muss er sich eben eine, seine eigene Waschmaschine zulegen; die kann er dann ruinieren, wenn er möchte. Ich ließe ihn nicht mehr an meine Maschine.

Biete ihm ein kompromiss an: Du wäscht seine Wäsche mit, schonst damit deine Waschmaschine und dafür muss er eine Aufgabe von dir im Haushalt übernehmen.

...die er vielleicht genau einmal übernimmt, wenn überhaupt .... klappt auch nicht

1

Sicherlich bist du auch in der Lage das Öl an deinem Auto selbst einzufüllen, schwere Sachen die Treppe hinaufzutragen und eine Steckdose anzuschliessen.

Ihr seid ein Paar, ihr wohnt zusammen. Ist es wirklich so erniedrigend, seine Klamotten einfach mitzuwaschen? Machs doch einfach für ihn - weil du ihn liebst und fertig.

Dafür soll er dann etwas machen, worauf du keinen Bock hast...

genau, es ist erniedrigend die Wäsche zu waschen. Mir fällt zudem kein einziger Grund ein, warum ich das für jemand anderen tun sollte, der weniger Stunden in der Woche arbeitet, als ich... Liebe ist da kein Argument. Emanzipation ole! ;-)

0

Hallo,

wenn ihr euch schon bei solchen Kleinigkeiten nicht einigen könnt, wie soll das erst mal bei grösseren Problemen werden.

gruß

den mann auffordern deine wohnung zu verlassen, eine frau in deinem alter kann auch ohne mann auskommen...

häng einen Zettel an die Maschine "Bitte Taschen leeren"

männer lesen sowas nicht ... die erklären dann, dass sie so einen zettel nie gesehen haben.....

1

Das hab ich mal mit den Klopapierrollen gemacht: Eine leer aufgehängt mit dem Sarz: ist die Rolle leer, wirf sie in den Abfallbehälter ! Heute ist die Rolle nicht mehr da u überall stehen leere Rollen rum oder sind noch am Halter ...

0

Was möchtest Du wissen?