Mann aus d. NL lebt in d.BRD, Exfrau lebt in d. NL mit 2 Kindern. Wer bekommt das Kgeld ausbezahlt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das deutsche Kindergeld ist am Wohnsitz in Deutschland gebunden. Die Diskussion ist im Moment wieder aktuell, weil sonst unkontrollierbar Kindergeld in das Ausland fließen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Angelus2012 27.03.2014, 06:47

wie zZ in meiner Heimatstadt, wo tausende sogenannte "Facharbeiter" aus Osteuropa sich nur vom Kindergeld ihrer in Rumänien und Bulgarien (angeblich) lebenden Kinder finanzieren... jetzt soll mal langsam genauer geprüft werden... bin begeistert :-)

1
Alfred06 27.03.2014, 08:06

Aber nur an den Wohnsitz eines Elternteiles in Dt. das Kind muss nicht in Dt. leben.

Dienstanweisung zum über- und zwischenstaatlichen Recht

Hier ist genannt, bei welcher Konstellation wo und wieviel Kindergeld gezahlt wird.

1

Kindergeld bekommst du nicht,das steht dem Elternteil zu,wo die Kinder ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort haben !

Deine Frau bekommt also nur das dortige Kindergeld,möchtest du das deutsche beziehen,müssen die Kinder hier bei dir leben.

§ 2 BKGG - Abs.5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alfred06 27.03.2014, 07:35

Hallo isomatte, so ist es nicht. Für die geschilderten Fälle gibt es eine Familienkasse in Dt., die den Abgleich mit dem Ausland vornimmt. Für EWR und EG ist es egal, in welchem Land das Kind lebt, es besteht Anspruch. In diesem Fall muss die Mutter berufstätig und unbeschränkt steuerpflichtig sein. Wäre sie es nicht, würde der Vater das gesamte Kindergeld bekommen. So bekommt er nur den Differenzbetrag.

1
isomatte 27.03.2014, 10:33
@Alfred06

Also erst mal danke für deinen Tipp !

Ich habe auch noch einmal nachgesehen,, Kindergeld für Kinder im Ausland " , da habe ich das auch mit dem Abkommen zwischen Deutschland und für EWR und EU gelesen.

Da steht aber,das Kindergeld nur dann hier in Deutschland gezahlt wird,wenn dem Elternteil im Ausland das Kindergeld oder vergleichbare Leistungen nicht gewährt werden.

Das hört sich für mich aber so an,das im Ausland erst einmal ein Antrag auf Kindergeld oder vergleichbare Leistungen gestellt werden muss und nur wenn diese Leistungen verwährt werden,kann hier das Kindergeld gezahlt werden.

Gruß

isomatte

0
Alfred06 27.03.2014, 17:18
@isomatte

Im vorliegenden Fall besteht eine Konkurrenzsituation. Es gibt 2 anspruchsberechtigte Eltern in verschiedenen Staaten, die Anspruch für dasselbe Kind haben. In der Dienstanweisung zum über- und zwischenstaatlichen Recht habe ich gelesen, wie die Familienkassen das Problem lösen.

Wohnort des Kindes EU-Ausland

Vater Arbeitnehmer in Dt.

Mutter nicht beschäftigt: Dt. vorrangig, EU-Ausland evtl. Unterschiedsbetrag

Mutter beschäftigt, vorrangig EU-Ausland, Dt. Unterschiedsbetrag

Hier noch die Leidensgeschichte einer betroffenen Mutter.

http://www.gutefrage.net/frage/kindergeldantrag-selbststaendige-mutter-muss-ihren-steuerbescheid-und-wochenarbeitszeit-angeben#answer93264328

1
Alfred06 27.03.2014, 17:32
@Alfred06

Soweit ich gelesen habe, bekommen Eltern, die Hartz IV beziehen und unbeschränkt steuerpflichtig sind nur Kindergeld für im Ausland lebende Kinder, wenn dort keine vergleichbare Leistung gezahlt wird. Auf erwerbstätige Eltern trifft das nicht zu.

1
isomatte 27.03.2014, 18:13
@Alfred06

Dann hab ich da wohl etwas nicht ganz gepeilt !

Dank Dir für die Aufklärung

isomatte

1

Wenn beide Elternteile berufstätig sind, richtet sich der Kindergeldanspruch nach dem Wohnland der Kinder. Hier ist es das EU-Ausland und der Anspruch besteht vorrangig dort. Da das dt. Kindergeld höher ist, bekommt er hier den Differenzbetrag. Er kann die Kontonummer angeben, zu der das Geld überwiesen werden soll. Ob die Familienkasse bereit ist, das Geld in`s Ausland zu überweisen, muss er dort klären. Mit der Vereinfachung im europäischen Zahlungsverkehr sollte das möglich sein. Problematisch wird es wahrscheinlich, wenn er für weitere Kinder Kindergeld bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einen Kuddelmuddel gibt es nicht. Entweder NL oder DE. Und da wo die Kinder sind, wird auch das Kindergeld gezahlt. Die Kinder leben ja bei der Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Angelus2012 27.03.2014, 06:49

oder auch nicht... warum ist Deutschland wohl für so viele Osteuropäer interessant... da gibt´s Kindergeld für so viele Kinder wie ich angebe.... geprüft wird irgendwann später mal (s.o.), vielleicht ist das aber auch speziell für Ruhrgebiet-"Metropolen" :-)

1
Alfred06 27.03.2014, 07:31
@Angelus2012

Kindergeld gibt es in dem Land (EWR), in dem die Eltern unbeschränkt steuerpflichtig sind. Wenn die Mutter der Kinder nicht berufstätig wäre, würde das gesamte Kindergeld in Dt. gezahlt werden.

1

Was möchtest Du wissen?