Manische Depression/ Bipolare Störungen - Wie lange Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo garcon,

warum willst du in die geschlossene Psychiatrie?

Bei einfacher bipolarer Störung musst du nicht in die geschlossene. Nur wenn du für dich oder andere eine Gefahr bist.

Ansonsten kommst du auf eine offene Station. Und es wird dir gefallen. Dir wird geholfen. Und dir wird es bald besser gehen.

Wie lange das dauert, kann keiner mit Bestimmtheit sagen. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unter anderem auch davon, wie du mitarbeitest. Ob du gern bereit bist, dir helfen zu lassen.

Ich war wegen Depressionen freiwillig in der Psychiatrie. Und konnte deswegen auch freiwillig (zwar gegen den Rat der Ärzte) wieder gehen. Das habei chauch gemacht. Ich fühlte mich so gut, dass ich der Meinung war, dass es nicht besser werden würde.

Wünsche dir alles Gute

Virginia

garcon16 14.10.2012, 10:27

Hallo, danke für deine Antwort, aber es geht gar nicht um mich. Es geht um meine Mutter, sie hat das ganze Geld ausgegeben und angefangen zu klauen,... das wurde so extrem, dass wir sie über das Amtsgericht in die Psychiatrie einweisen mussten...

1

Es wird wohl so sein,dass man nur einige Tage wartet,bis das Medikament richtig eingestellt ist und dann wirst du auf eine andere Station verlegt.Das hängt meistens auch davon ab,ab und wie stark gerade deine Manie bzw,Suizidalität ist.

Hallo garcon16,

auf die Geschlossene kommst Du nur, wenn Du suizidal bist bzw. die Möglichkeit der Selbsttötung besteht.

Eine normale Terapie hingegen dauert ca. 12 Wochen.

Das kann Dir hier niemand ohne genaue Kenntnis der Sachlage sagen. Selbst dann wäre es nicht möglich, weil jeder Patient anders ist.

hi garcon,

das kommt ganz darauf an, wie stark Deine symtomatik besteht das kannst du zusammen mit deinem psychater besprechen.

Alles Gute

Geschlossene eigentlich nur, wenn Eigengefährdung vorliegt (z.B. übermäßige Geldausgaben, Verschuldung, Suizidgefahr)

Wielange, kann man nicht sagen. Zumindest solange, bis Krankheitseinsicht vorhanden ist. Behandlungswille. Dass man auf ambulante Behandlung umstellen kann.

Das ist bei jedem einzelnen Patienten verschieden!

Das kann man hier nicht sagen!

Du musst den Aerzten vertrauen und machen, was sie sagen, das ist die beste Medizin!

Alles Gute! L.G.Elizza

normalerweise genügen tabletten, also nicht in die psychiatrie eingewiesen werden, allerdings lebenslang

Was möchtest Du wissen?