Manisch-depressiv und depressiv

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Google???Manisch-depressive Erkrankung - Symptome

Prof. Dr. med. Ulrich Hegerl, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Niedergeschlagenheit

In den depressiven Phasen einer bipolaren Störung (manisch-depressive Erkrankung) dominiert das Krankheitsbild der Depression mit gedrückter Stimmung und starker Hoffnungslosigkeit. Der Antrieb fehlt, um sich zu irgendetwas aufzuraffen. Die Betroffenen beschreiben sich selbst als freudlos. Sie leiden unter Schlafstörungen, vor allem unter Durchschlafstörungen in der zweiten Nachthälfte.

Der Appetit nimmt ab, viele bemerken einen deutlichen Gewichtsverlust. Die Mimik im Gesicht ist starr und ausdruckslos. Depressive sprechen meist leise und die Antworten kommen verzögert. Sie leiden unter fehlendem Selbstbewusstsein und Selbstvorwürfen. Ihre Gedanken kreisen oft zwanghaft um Tod und Selbsttötung (Suizidgedanken). Euphorie

In den manischen Perioden der bipolaren Stürung ist die Ausrichtung des Krankheitsbildes genau entgegengesetzt. Der Betroffene hat Lebenskraft und das Bedürfnis, etwas zu tun. Die wichtigsten Symptome sind:

Gehobene Stimmung, Aggression, Reizbarkeit (Irritabilität)
Stark gesteigerter Antrieb und Energie: Das Schlafbedürfnis ist vermindert, die Erkrankten fühlen sich trotzdem frisch.
Gesteigerter Rededrang: Die Stimme ist kräftiger und man spricht schneller als sonst.
Mangelnde Sensibilität für die Bedürfnisse und Gefühle der unmittelbaren Mitmenschen.
Maniker berichten über gesteigerte Sinneswahrnehmungen, seltener auch über Halluzinationen.
Meist fehlende Krankheitseinsicht
Hemmungsloses und unkritisches Verhalten, gesteigerte Impulsivität und Spontanität. Dies kann sich z.B. durch einen Kaufrausch bemerkbar machen.
Selbstüberschätzung, Größenwahn und Leichtsinnigkeit
Änderung des Geschmacks: Maniker tragen bunte, schreiende Farben, sehr oft rot.
Erhöhtes Selbstbewusstsein
Niedrige Hemmschwelle

Nach dem Abklingen einer manischen Phase sind die Gewissensbisse oft umso heftiger. Treffen objektiv frisch aufgehäufte Schulden, beleidigte Verwandte und gekündigte Arbeitsstellen auf eine beginnende depressive Phase, brauchen die Erkrankten rasch Hilfe von Ärzten und Sozialpädagogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Xainon 01.04.2013, 19:53

das nenn ich mal ne antwort ! :D danke

0

Außer dem Betroffenen (der erlebt sich als normal) erkennt eigentlich jeder Umstehende manische Symptome.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?