Manipulierter Arbeitsvertrag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Ich habe eine Frage. Ich bin selbstständig und habe einen Sonderposten übernommen. Die Vorgängerin gab mir Arbeitsverträge vom Personal. Da sind mir die sofort einige Dinge ins Auge gesprungen, z.B. Das Gehalt von ihrem Mann (der bleibt erstmal erhalten und nach geschäftsübernahme muss ich Personal ja übernehmen). Dann bekam ich von ihrem Steuerberater die Abrechnungen für Oktober. Da stimmte jedoch bei 3 Mitarbeitern das Jahresgehalt nicht mit dem monatlichen Bruttogehalt überein. 3.800€ im Monat dann müsste er aber im Oktober auf ein gesamtbrutto von 38.000€ kommen, ist aber erst bei 26.000€. Die Verträge sind alle auf 2011/12 datiert, bei keinem stimmt aber das Gehalt. Die Arbeitsverträge habe ich nur in Kopie bekommen, keine originale. Ist das nicht Manipulation?

Danke für eure Antworten

Gruß Timo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal einen Anwalt, wie du da vorgehen kannst bzw. welche weitergehenden Informationen du über die vorherigen Gehälter dieser Mitarbeiter bekommen kannst. Das ieht ja so aus, als habe die Vorbesitzerin ihrem Ehemann noch schnell eine Gehaltserhöhung von 25 Prozent genehmigt und vorgetäuscht, er erhalte dieses Gehalt shcon seit vielen Jahren. Das klingt wie Betrug.

Aber frag besser einen Anwalt, Arbeits- und Vertragsrecht ist zimlich komplex. Dein Zeil müsste ja sein, die drei betrügerischen Mitarbeiter loszuwerden. Und nur ein Anwalt kann dir sagen, was legal war, und wo du eine Handhabe hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr habt beide genau den gleichen Arbeitsvertrag. Wenn da was manipuliert wurde, kann man das gerichtlich durch einen Abgleich herausfinden. Für den Täuscher wird das sehr teuer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?