Manipulierte Schwangerschaft.

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Natürlich muss er. Kondome sind ja nicht 100% sicher daher haette er auch zahlen müssen wenn es ein Produkt fehler gewesen wäre.

Der Mann muss IMMEr zahlen - selbst wenn die Frau samenraub gegeht. Wenn Ein mann der Biologische Vater ist dann Zahlt er auch. da lässt das Gesetzt leider keine ausweichungen ´zu...

Muss er. Selbst wenn die Dame das weggeworfene Kondom aus dem Müll fischt, sich dessen Inhalt entsprechend verabreicht und schwanger wird, wird der Mann Vater, rechtlich und biologisch. Er müsste schon Samenraub nachweisen können - das wird schwer. Der einzige "Zeuge" ist er meistens selbst. Millionenschwere Prominente sollten deswegen niemals benutze Kondome achtlos wegwerfen - da lauert das Zimmermädchen schon drauf. So schlecht können Frauen sein.....Huhuhiu.

Männer haben im Falle einer ungewollten Schwangerschaft nunmal die A....karte gezogen. Also ja er müsste zahlen.

nach dem klateinischen spruch condomo ergo sum Ja,er mußt!aber es ist keine manipulierte schwangerschaft, sonder ein manipuliertes Kondom

egal, was sie veranstaltet... er zahlt

Ja muss er.

dumm gelaufen wenn nachgewiesen wird, das der mann der vater ist - somit JA!

jeffmunce 21.06.2011, 01:59
  1. Frage, und was ist wenn er einen Zeugen hätte? z.B. wenn die Freundin der "ehemaligen" Lebensgefährtin aussagen kann, dass die Lebensgefährtin ihr das anvertraut hat, dass sie das Kondom manipuliert hat? Muss er dann immer noch?

  2. Frage, unter welchen Umständen müsste er es nicht?

Greetz jeffmunce

0
Flupp66 21.06.2011, 02:00
@jeffmunce

Ja muss er ...der Unterhalt ist für das Kind und das kann schließlich nichts dafür?Da wirst du mir doch Recht geben oder? ^^

0
jeffmunce 21.06.2011, 02:09
@Flupp66

Mag schon sein, aber der Mann kann auch nichts dafür, da er der Meinung war, dass er geschützten Sex hatte. Also ich finde es ungerecht ... wenns nach mir gehen würde, müsste die Olle das Kind abgeben, in den Knast kommen. Für mich persönlich wäre das eine Straftat. So hart das auch klingt ... Ich mein, sie würde damit 1. das Leben des Mannes zerstören und 2. des des Kindes und 3. dann vom Staat wieder abhängig sein, weil Frauen danach ne Zeitlang nicht arbeiten gehen dürfen und danach noch 2 oder 3 Jahre Elternzeit oder so nen Schwachsinn in Anspruch nehmen und wiederum auf Staatskasse sitzen.

0
Flupp66 21.06.2011, 02:19
@jeffmunce

Es ist ja auch ne Straftat. =) Aber Unterhalt muss er aber trotzdem für sein Kind bezahlen. Das meint ich ja nur.

0
jeffmunce 21.06.2011, 02:32
@Flupp66

Ok machen wir es noch ungewöhnlicher ^^Was ist wenn der Mann schwul ist und dieser mit seinem Lover Sex hatte und das Kondom in den Müll warf, seine beste Freundin es aus dem Müll zieht und sich das verabreicht und schwanger wird? Müsste er dann Unterhalt ihr zahlen?

Greetz jeffmunce

0

Was möchtest Du wissen?