Mangelnde Handwerkerleistung bezahlen?

2 Antworten

das hört sich eher nach unvollendeter Arbeit an, würde da nach Anteil am Haus die Rechnung kürzen, bzw. zunächst würde ich keine Zahlung leisten. 

Nach knapp 2 Monaten und drei Telefonaten,

hätte ich auch die Schnauze voll. Inwieweit weicht die Rechnung vom Kostenvoranschlag ab?

Ich gaube ich warte erstmal ab. Die Abweichung beträgt ca 800,--€ !

0
@GWAurich

so etwa 10-15% kann die Rechnung höher liegen, alles andere muss vorher vom AN am besten schriftlich angezeigt werden. 

1

Das hört sich nach Abzocke an... Würde mich mit einem Anwalt zusammen setzen und mich so absichern. Nicht, das du dann noch verklagt wirst :/

Ist die Handwerker Rechnung eine Garantie?

Gilt eine Rechnung des Handwerkers als Garantie im Falle eines Mangels in der Garantiefrist oder muss man sich so was extra aushändigen lassen?

...zur Frage

Kostet ein Kostenvoranschlag eines Handwerkers?

Hallo,

Wir haben diverse Angebote von Baufirmen eingeholt, da wir einen Anbau am Haus haben wollen. Wir haben uns nun für eine Firma entschieden, drei weitere Firmen haben uns nicht zugesagt.

Können diese Firmen von uns etwas für das erstellen der Angebote in Rechnung stellen?

...zur Frage

Wieviel Reisezeit muss man bei Handwerkerrechnung zahlen?

Letzte Woche hatte ich einen Handwerker im Haus. Obwohl von der Firma schon mal jemand hier war, hat er nicht gleich hergefunden. Jetzt ist die Rechnung gekommen und es standen statt 12 km Hin-und Rückfahrt 36 km drin und statt 20 Minuten 45 Minuten! Muss ich mir das gefallen lassen oder ist dass das Problem des Handwerkers wenn er sich verfährt?

...zur Frage

Unbegründete Handwerkerrechnung, kein Auftrag erteilt?

Firma X schickt 1 Person, um Reparaturleistungen im Rahmen der Garantie/Kulanz durchzuführen. 2. Person mit eigener Firma Y, die ab und an für Firma X arbeitet, kommt hinzu und hiflt ein bisschen. Für die Reparaturen wären a) keine 2 Handwerker erfoderlich gewesen, zumal wir mithalfen. b) war Firma Y nicht von uns beauftragt worden. Es liegen weder KVA noch unterschriebene Stundenzettel vor.

c) Firma Y hat zu keinem Zeitpunkt erwähnt, dass sie auf eigene Rechnung arbeitet. Im Gegenteil: Aufgrund des Aufklebers am Firmenwagen "Wir arbeiten auch für Fa. X" musste ich davon ausgehen, dass diese Firma Y also von Firma X beauftragt wurde.

Firma Y stelle jetzt Rechnung über 6 Stunden "Arbeit"..

Ich halte das für versuchten Betrug.

Was meint ihr? Gibt es hierzu eine Rechtsprechung? Bitte mit Angaben des/der § oder Aktenzeichen - vielen Dank.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?