Mangel am Gebrauchtwagen zuerst in Fachwerkstatt prüfen lassen?

4 Antworten

Prinzipiell kannst du das so machen. Allerdings solltest du dabei zwei Dinge beachten:

1. Die VW-Werkstatt wird für die Überprüfung Geld sehen wollen. Das wirst du aus eigener Tasche bezahlen müssen und kannst es auch beim Händler nicht einfordern.

2. Der Händler ist an die Aussagen der VW-Werkstatt nicht gebunden und in seiner Entscheidung, wie er den Mangel behebt, frei. Du hast nicht die Möglichkeit, dem Händler genau vorzuschreiben, was er wie zu machen hat. Du hast lediglich Anspruch auf Beseitigigung der Mängel.

Ein Mangel ist immer erst dem Händler zu melden. Er hat sich dann um die Beseitigung des Mangels zu kümmern. Wenn er keine eigene Werkstatt hat, hat er vielleicht Partnerwerkstätten (das muss nicht zwangsläufig eine VW-Werkstatt sein) mit denen er zusammenarbeitet oder sagt dir, in welche Werkstatt du fahren darfst. Wenn du eigenmächtig in eine frei gewählte Werkstatt fährst, dann bezahlst du selbst.

Egal um was es geht  bei beanstandungen ist zuerst der Händler in der Pflicht  die haben  normalerweise Werkstätten  mit denen die zusammenarbeitenoder Verträge haben.. freie Werkstattwahl  hast du hierbei keine.

Achtung !!!  Wer beauftragt der zahlt auch   immer den Auftrag  vom Händler erstellen lassen..  Joachim

Autokauf - nun Zahnriemen kaputt?

Hallo zusammen,

gestern hat mein Freund offiziell ein Auto bei einem Händler erworben. Es ist ein VW Golf von 2007, mit 82.000KM gelaufen. Alle offensichtlichen Mängel die wir feststellen konnten, wie zwei defekte Leuchten und eine Abdeckung am Blinker, haben wir in einem Mängelprotokoll festgehalten, welches heute Nachmittag vom Händler abgearbeitet werden soll. Vorhin haben wir das Auto nochmal in einer Werkstatt überprüfen lassen um einen gesamten Eindruck zu erhalten. Bei der Überprüfung wurde zusätzlich zu den Mängeln die wir bereits festgestellt hatten ein Verschleiß der Zahnriemen festgestellt. Diese müssten so schnell wie möglich gemacht werden, da diese sonst reißen würden. Preis: zwischen 500 und 600€. Der Wagen ist am Mittwoch über den TÜV gegangen und uns wurde dieser derartige Verschleiß nicht mitgeteilt. Besteht eine Möglichkeit gegen den Händler vorzugehen oder muss er ausbessern? Könnte es sich um einen versteckten Mangel halten? Wir haben eine Gewährleistung auf Motor, Getriebe und Elektronik.

Vielen Dank!

Grüße

...zur Frage

Gebrauchtwagen Garantie und Gebrauchtwagen Gewährleistung wie gehe ich vor und wer hat Recht?

Hallo und zwar habe ich ein Gebrauchtwagen ( Golf V GTI) vor 3 Monaten bei einem Händler gekauft. Am Wochenende hatte ich den Gau. Auto leuchtete auf Öldruck zu niedrig und ging aus. ADAC angeruffen und die sagten sofort Motorschaden. Dan habe ich das Auto zu dem Händler schleppen lassen. Heute angerufen und gefragt was damit ist. Sie sagten ich hätte einen Kurbelwellen Fresser weil die Öl Pumpe versagt hatte also nicht meine Schuld. Die Gebrauchtwagen Garantie die wir abgeschlossen haben zahl nur noch 60 % da er über 90 Tausend gelaufen hat. Auto hat jetzt 94 runter somit zahlen die nur 60 % das wären 1500 euro. Der schaden liegt bei 4500 euro. Der Händler will 2000 zahlen und ich soll selber noch 1000 euro Zahlen. Ich habe mich bei bekannten KFZlern gemeldet und gefragt wie das bei deinen z.B bei VW abläuft. Sie sagten ich habe 6 Monate nichts zu befürchten nur danach nach den 6 Monaten ist umkehrende beweislast oder sowas. Er meinte ich soll auf jeden fall nicht zahlen. Ich möchte am Donnerstag zu Verbraucherzentrale bzw zu deren Anwalt doch jetzt komm ich einefach nicht drüber Weg und suche Rat bei euch vieleicht hattet ihr sowas ja und könnt berichten. Im Internet habe ich noch gelesen das die GGG Gebrauchtwagen Garantie nur für den Händler vom Vorteil ist ? Damit er nicht alles zahlen soll wenn das so wäre, versucht er mich ja zu Betrügen oder nicht ? Der kauf ist gerade mal 3 Monate her.

MFG

Danke an alles was hier Beantwortet wird !

--------------------------------------------------------------------------------------------

Alles Geklärt bzw. Hat sich das hier erledigt lassen das aber hier für andere Leute die evtl. gleiche Probleme haben offen zum Nach lesen.

Rechtslage ist hier sehr schwierig. Mir wurde geraten dem Händler sein Angebot nach zu gehen. Der Händler Baut nehmlich sehr viele Neuteile an die den Wert des Wagens steigern. Er könnte auch gebrauchte einbauen aber somit kann er keine Garantie übernehmen. Rechtlich so wie Logisch. Geeinigt haben wir uns das Ich im mit Summe x Entgegen komme und er mit den neuen Teilen und dem Motor in Haftung geht falls wieder was passiert. Was sich noch Rausgestellt hat lief die Öl Pumpe wohl noch auf einer Welle somit kein kompletter Motorschaden. 

...zur Frage

Gewährleistung Gebrauchtwagen wenn LPG eingebaut worden ist

Hallo ich habe mir im Nov 2014 einen Gebrauchtwagen gekauft von einem freien Händler BMW e91 Bj 07 ./ 128000Km ((Aktuell 134000km) im Dezember habe ich dann eine LPG Gasanlage einbauen lassen von einer Fachwerkstatt Im Januar ging dann die Kühlwasser Kontrollleuchte an zu wenig Kühlmittel dieses habe ich dann nachgefüllt doch nach kurzer zeit wieder das selbe Problem Daraufhin habe ich das Auto in die Werkstatt die den Gas Umbau gemacht hat zurückgebracht da ich dachte es könnte ja mit dem einbau zusammenhängen Dort hat man dann alles überprüft was mit dem gasumbau zu tun hat und es war alles ok bzw es gab keine undichtigkeit man hat dort auch das Kühlsysthem abgedrückt und keine undichtigkeit gefunden aussage war das wohl die ZKD erneuert werden müßte jetzt meine FRAGE : kann ich den Wagen zum Händler bringen und die Gewährleistung in anspruch nehmen so das der Händler den schaden beheben muss oder erlischt die Gewährleistung wenn man eine veränderung am Motor vorgenommen hat wie zb den einbau einer Gasanlge gemacht hat Über Antworten würde ich mich freuen

...zur Frage

KFZ an Händler verkaufen mit Schaden (verschwiegen)?

Hallo, würde einen Opel Zafira 2008 mit 180.000km bei einem Händler in Zahlung geben und auch bei diesem Händler ein anderes Fahrzeug kaufen. Der Händler hatte den Zafira auf der Hebebühne und auch eine Probefahrt gemacht (ist Händler und KFZ-Werkstatt, keine Marke)

Wir wollen den Opel Zafira abgeben, da halt, aufgrund der KM Leistung immer mal wieder was kaputt geht (Klimakompressor, mal ein Radlager etc) Zuletzt hat das Auto nach jedem „Kalt“ Starten für 3-4 Minuten laut geklackert und im Innenraum nahm man Vibrationen wahr. Dies geht aber nach besagten 3-4 Minuten weg und tritt am selben Tag nicht mehr auf. War in verschiedenen Werkstätten. Keiner weiss es genau, einer meint evnt Kettenspanner, andere Motorlager oder Keilriemen. Bei der Probefahrt des Händlers war das Problem nicht, da nur Morgens beim „Kalt“ starten.

Muss ich als Privatperson dies dem Händler bei Inzahlungnahme des KFZ mitteilen? Oder bekomme ich, wenn ich es nicht tue Probleme wegen verschwiegenem Schaden?! Er hatte Ihn ja auf der Bühne und zur Probefahrt als das Problem nicht auftrat.

...zur Frage

Gewährleitung bei Gebrauchtautokauf, Händler weit weg

Ich habe einen Gebrauchtwagen ca. 800 km von meinem Wohnort entfernt gekauft und gleich nach Abholung bemerkt, dass eine Türe nicht verschließbar ist. Ein Kabelstrang war kaputt und die Reparatur hat 400 Euro gekostet. Jetzt will der Gebrauchtwagenhändler diese nur zu Hälfte übernehmen. Kann er denn wirklich erwarten, dass man 800 km einfach fährt, damit er die Reparatur ausführen kann? Hat jemand Erfahrung damit? Danke.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?