Manga- Charaktere sehen alle gleich aus.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Versuch doch mal deinen Figuren Leben einzuhauchen in dem du sie in verschiedenen Ausdrücke, Gefühlen etc zeichnest... (Satz kling komisch :/) Zb: zeichne einer Figur Tränen.
Am besten veränderst du deren Mimik, in dem du die Augenbrauen, Münder und Augenlieder veränderst.
Malst du die Figuren von verschiedenen Richtungen oder nur von vorne? Wenn du sie immer nur in eine Richtung blickend zeichnest, versuche das zu ändern weil das mach es vielleicht o Passfoto-mäßig. Das schlimmste was du machen kannst ist, das deine Figuren immer dich anschauen!!! (Wie auf den meisten Mangacovern) Das ist der Faktor das sie so versteinert aussehen! Auch die Körperhaltung solltest du verändern oder überhaupt zeichnen. (Sitzend, gehend auch handbewegungen!!)
Nochmal zusammengefasst, alles was die verändern oder versuchen solltest um sie lebendiger zu machen ist:

  • die Gesichtsmimic (traurig, wütend,...)

  • die Körperhaltung (gehend, sitzend,..)

  • die Richtung indem die Figur blickt (nach unten/seitlich)

  • die Richtung von der du sie siehst (von vorne/hinten)

Wenn du diese Sachen veränderst, sehen sie bestimmt nicht mehr Passfotoartig.
Wenn dich stört das sie alle gleichaussehen, verändere sie indem du deren Alter variirst (nicht nur immer 14-18), äusserlich mit Narben, Falten, Schminke, und natürlich verschiedenen Frisuren und auch die Kleidung (Winter/Sommerkleidung)
lg

gib doch bei youtube ein: how to draw manga hair. Dakommen ganz viele Tutorials wie man verschiedene Haare zeichnen kann. Ist sehr hilfreich, musst du mal ausprobieren! (^o^) LG

Werde ich gleich mal machen.... ^-^ Danke für die Antwort. :)

0

Die meisten Manga-figuren sehen, wenn du sie alle gleich malst, wirklich gleich aus. Versuche den charakter durch verschinde arten von Augen zu beeinflussen, andere Augenbrauen. Und bringe sie in Bewegung! Nur gradestehende Leute sehen IMMER gleich aus!

Passfotos sind nicht schlecht. Aber du leidest ganz eindeutig am "Ich-hab-keine-Idee-Syndrom".

Unterscheide immer zwischen einer Tätigkeit selbst und dem Üben. Ich kann zeichnen oder ich kann üben. Ich kann Gitarre spielen oder ich kann üben. Wenn ich übe, dann brauch ich mich nicht wirklich anzustrengen. Ich zeichne eine Manga-Figur und sie landet danach im Mülleimer oder ich spiele ein Lied mach einen Fehler und spiel es nochmal oder mach weiter.

Wenn du "zeichnest" (nicht übst) solltest du erstmal eine Idee und ein Konzept und viele weitere Dinge haben. Wenn alle Figuren gleich aussehen, hattest du anscheinend keine wirklich gute Idee oder kein Konzept usw. Du musst dir Gedanken machen, Skizzen und Konzepte anfertigen und alles Mögliche.

Also: Wenn du übst, kann dir sowas egal sein. Wenn du zeichnest, dann ist die fertige Zeichnung ein Bestandteil deines Lebenswerks. Das mag verrückt klingen, aber es ist nicht mehr, als die Unterscheidung zwischen den beiden Dingen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, ich zeichne nämlich selbst sehr viel. Und ja! Ich "zeichne". Üben ist in der Kunst nicht so mein Ding, weil bei mir immer alles perfekt aussehen muss (und das tut es auch).

     - leoanrdo8040

du könntest erstmal vorhandene Mangacharaktere abzeichnen, um verschiedene Gesichtsformen, Augen, Nasen, Münder und Haare zu lernen...

- Supi, das mache ich auch...! :-)

0

Was möchtest Du wissen?