mandeln müssen raus... welche methode empfehlt ihr!?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Mandeln wurden damals komplett entfernt, weil sie ihre Funktion nicht mehr erfüllen konnten. Sie waren ständig vereitert. Die Bakterien konnten ungehindert in den Körper. Wenn das der Fall sein sollte, würde ich mich für die althergebrachte Methode entscheiden. Also komplett raus. Das hängt wohl letztendlich tatsächlich vom Zustand der Mandeln ab. Bei meiner Tochter wurden die Mandeln auch entfernt. Im Nachhinein wurde ein Abzess hinter den Mandeln festgestellt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das bei der Lasermethode festgestellt worden wäre. Letztendlich mußt du dich entscheiden, was du bevorzugst. Ich sage halt die alte Methode. Aber auch die kann genau so schief. Eine OP ist immer mit Risiken verbunden. Gute Besserung

Ich finde hallo40 hat vollkommen Recht! Geh zum Heilpraktiker oder zum Ayurveda-Mensch und lass Dich beraten. Denn was weg ist ist weg. Und wenn die Mandeln erst mal raus sind, dann ist quasi der Filter aus der Kanne und Du hast Krümel im Kaffee (ich weiss, dieser Vergleich hinkt ein wenig). Fragen kostet nichts und irgendwo muss es einen Grund geben, dass sie stets vereitern. ich bin chronisch erkältet und gott sei dank hab ich meine Mandeln behalten können, weil mein Heilpraktiker Bioresonanz und Photonentherapie gemacht hat. Mir hats geholfen! (und mein Kind ist auch gesund zur Welt gekommen)

das klingt zwar alles ganz gut aber meine mandeln schwellen eigentlich nicht an!! mein HNO arzt hat nur gesagt sie sind total vernarbt und ich soll sie mir rausmachen lassen, da meine mandeln wohl dauernd bakterien nach unten strahlen und ich deshalb immer wieder beschwerden mit den bronchien habe und mein immunsystem dauerhaft geschwächt sei, was dann zur folge hat, dass ich bei jedem infekt und bei jeder grippewelle die im umlauf ist betroffen bin...... das ist natürlich schon nervig und gefällt wohl (verständlicher weise!!) auch meinem AG nicht besonders....

ich bin da deshalb in einer zwickmühle..... einerseits will ich mir das nicht antun (soll ja auch nicht unbedingt angenehm sein, diese ganze prozedur!!) andererseits verspricht mir der arzt, das ich es nicht bereuen würde!!!!

Ich hatte auch keine geschwollenen Mandeln. Sie waren aber auch vernarbt und ständig vereitert, eigentlich ging es mir genau so, wie du es bei dir schilderst. An deiner Stelle würde ich das machen, was der Arzt sagt. Dein Immunsystem kannst du nachträglich immer noch durch alternative Methoden unterstützen. So mache ich es. Es geht mir gut, meine Bronchien sind fit und ich war seit über einem Jahr nicht erkältet und werde es auch nicht sein. LG Jane

0

Mandelsteine auch anders dauerhaft loswerden, außer Mandeln entfernen zu lassen?

Ich habe mal ein bisschen im Internet geschaut und bin mir ziemlich sicher, daß ich Mandelsteine habe :O

(!!Aber ich will die wieder loswerden - dauerhaft)

Aber ich will mir dafür nicht gleich meine Mandeln entfernen lassen. 

Gibts da auch noch eine andere Methode, z. B. mit irgendwas gurgeln, daß die einfach nicht mehr wieder kommen?

lg und danke :S

...zur Frage

Nasenspray oft benutzen?

Hallo,
Ich benutze seit September 4-5 mal am nasenspray. Die nase geht immer wieder zu.
Ich war vor 2 monaten beim hno, er hat mir empfohlen, mit kindernasenspray weiter zu machen und es seltener zu benutzen. Ging aber ned .
Naja jezt hab ich anfang april wieder einen termin.
Er meint dass dann die nasenmuscheln verkleinert werden sollen.
Habt ihr erfahrungen damit ?

...zur Frage

Mandelentzündung ohne Antibiotikum bekämpfen?

Folgendes Problem: ich hatte bereits vor 2 Wochen eine Mandelentzündung bzw. befanden sich Eiterbläschen auf den Mandeln, wie der Arzt mir sagte. Therapie: 5 Tage lang das Antibiotikum Ciprofloxacin (500 mg). 3 Tage nachdem die Therapie beendet war, bekam ich wieder starke Halsschmerzen. HNO-Arzt verordnete mir Amoxicillin (1000 mg), die ich nun nehmen soll. Dies sei meine "letzte Chance". Wenn Amoxicillin nicht anschlägt, sollen die Mandeln entfernt werden, was ich aber unter keinen Umständen will. Die Nebenwirkungen von Amoxicillin sind ziemlich heftig und gerade weil ich viele Antibiotika nicht vertrage (Durchfall, Erbrechen), bin ich mir nun sehr unsicher, ob ich das verordnete Antibiotikum wirklich einnehmen soll... Ob die Mandeln dieses Mal auch wieder eitrig sind oder nicht, weiß ich leider nicht. Klar will ich wieder gesund werden, aber vielleicht gibt es ja auch noch einen anderen Weg ohne Antibiotikum? Bin schon fleißig am Salbeitee trinken und Salbeibonbons lutschen, aber das allein wird wohl nicht helfen... Hat jemand Tipps?

...zur Frage

Weiße Klümpchen auf der Mandel?

Meine Mandeln werden am 27.08 verkleinert da ich seit ca. einem Jajr Dicke Mandeln habe. Heute habe ich zum ersten mal festgestellt, dass weiße Klümpchen auf den Mandeln zu finden sind. Habe die mit einem Wattestäbcjen entfernt, darunter ist ein kleines Loch zu finden.

Was könnte das Sein? Soll ich damit nochmal zum HNO?

...zur Frage

Eitrige Mandeln (ohne Schmerzen)?

Hallo Zusammen,

aktuell bin ich im Ausland geschäftlich unterwegs und habe daher nicht wirklich Zeit, bei einem Doktor vorbeizuschauen. Seit ca. 3 Wochen habe ich eitrige Mandeln ohne jegliche Schmerzen beim Schlucken oder Sonstiges. Auch kein Fieber o.ä. 

Vor ca. 2 Wochen war ich bei einem Hausarzt, der mir Antibiotikum verschrieben hat. 

Nach etwas unsicherheit bin ich am nächsten Tag vorsichtshalber auch zum HNO gefahren. Nachdem dort auch unsicherheit im Raum lag, hat man mir empfohlen bei keiner Besserung nach 2-3 Tagen mit dem Antibiotikum (Penicilin) anzufangen. 

Das Antibiotikum habe ich nun 10 Tage eingenommen und meine Mandeln haben soch nur ganz leicht „verbessert“ oder eben auch nicht. Mir scheint es, als ob Rötungen (klein und strichartig) hinzugekommen sind.

Nach ständigem googlen bin ich unter Anderem auf Tonsillenkarzinom (Mandelkrebs) gestoßen. 

Kann man anhand des Bildes ggf. etwas zuordnen ? Vielen dank !

http://www.directupload.net/file/d/5067/gmf48aeb_jpg.htm

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?