Mandelentzündung HILFE!? angeschwollen :(

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du brauchst dringend ein Antibiotikum! Geh heute noch zum Arzt. Die Bakterien, welche Mandelentzündungen auslösen (Streptokokken), können Herz und Nieren angreifen mit Herzbeutelentzündung oder Glomerulonephritis als Folge, letztere kann an der Dialyse enden (war bei mir der Fall).

Bist du Hellseher-Wunderheiler, oder woher weißt du, dass die Entzündung nicht durch Viren ausgelöst wurde, wogegen Antibiotika völlig sinnlos wären?!

Normale Menschen müssten für so eine Diagnose einen Rachenabstrich, erst im Labor untersuchen lassen - du hast sofort durch eine Ferndiagnose Streptokokken festgestellt - toll!!!

0
@andreas03o

Hätte man bei mir damals Antibiotika vernünftig und lange genug eingesetzt, wären meine Nieren nicht angegriffen worden und ich wäre nicht mit 17 schon an der Dialyse gewesen!

0

Rosmarintee. Ich hatte eine Mandelentzündung als ich gestillt habe und keine Antibiotika nehmen durfte, und damit habe ich es in den Griff bekommen. Trinken und zusätzlich gurgeln.

Kein Kamillentee der trocknet den Hals aus. Das einzige was wirklich hilft sind die Antibiotika die dir nur der Arzt verschreiben kann. Bis zum Termin nimm was gegen die Schmerzen.

Bist du Hellseher-Wunderheiler, oder woher weißt du, dass die Entzündung nicht durch Viren ausgelöst wurde, wogegen Antibiotika völlig sinnlos wären?!

Normale Menschen müssten für so eine Diagnose einen Rachenabstrich, erst im Labor untersuchen lassen.

0

Mit warmen Salzwasser gurgeln, Honig langsam im Mund zergehen lassen, Salbei als Tee und/oder Bonbons, "heiße" Zitrone (ausgepresste Zitrone in warmen Wasser).

Da hier (leider) viele Laien mit dem "schlauen" Spruch kommen "du braucht Antibiotika":

Es kann hinter deiner Krankheit auch eine Virusinfektion stecken. Antibiotika helfen nur gegen Bakterien, und selbst dann sollte das Antibiotikum möglichst optimal auf den jeweiligen Bakterientyp abgestimmt sein, ist es das nicht können sich resistente Keime bilden. Für die Einschätzung muss der Arzt einen Abstrich oder eine Blutprobe nehmen, die dann auf den Erreger, im Labor untersucht werden muss.

Leider verschreiben (zu) oft Ärzte Antibiotika "einfach auf Verdacht" und/oder obwohl eine Behandlung auch ohne möglich wäre. Rund die Hälfte aller Antibiotikaverschreibungen sind falsch (nach Expertenmeinung). Antibiotika haben immer zu Folge, dass die Darmflora (wichtig für das Immunsystem) geschädigt wird.

0

Hallo Nikad, da brauchst du wahrscheinlich mal eine Dosis Antibiotika. Hatte letztes Jahr auch so ein Theater, bin nicht zum Arzt und hab´s hängenlassen. Hab gedacht, wird schon wieder weggehen. Aus den eitrigen Mandeln hat sich später ein Lymphom gebildet. Das Ende vom Lied war eine Komplettentfernung der Mandeln mit anschließender Krebsbehandlung.

Kennst du nur "gar nichts machen" oder "Antibiotika" - das ist traurig!?

Selbstverständlich sollte man rechtzeitig zum Arzt gehen, eine "Dosis Antibiotika" hätte aber auch eine Krebserkrankung nicht verhindern können, eine gesunde Lebensweise womöglich hingegen schon.

0

Geh zum Arzt das ist die beste medizin! GEHE ZUM ARZT SONST WIRD ES SCHLIMM!

Frage nicht gelesen oder nicht verstanden?

Gefragt wurde nach "Hausmitteln" - übrigens eine kluge Fragen, richtig, und rechtzeitig Angewendet stellt das die beste Behandlung dar. Auch Ärzte können nicht zaubern, bestenfalls bekommt man eine richtige Behandlung, manchmal aber auch eine die mehr schadet als nützt, z.B. in Form einer falschen Antibiotikaverschreibung.

0

Was möchtest Du wissen?