Mandelentzündung-Arzt gibt keine Medikamente, was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erst einmal viel trinken (Salbeitee und Wasser), dann einen Halswickel machen, eventuell auch Wadenwickel wegen dem Fieber. Und wenn es dann nicht besser wird im Laufe des Tages und das Fieber steigen sollte, ab zu einem anderen Arzt. Eine eitrige Mandelentzündung sollte eigentlich mit Antibiotika behandelt werden (auch um die Ansteckungsgefahr zu mindern).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ganz falsch handelt dein Arzt nicht: viele sind viel zu schnell mit Antibiotika bei der Sache. das ist weder für einen selber noch letztlich für die Allgemeinheit gut. 

Dir bleibt es aber unbelassen eine Zweitmeinung einzuholen oder noch mal nachzufragen. Oder nach einer Alternative zu Antibiotika zu fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welcher Arzt war das?

Hausarzt?

Hast du denn die letzten Male Antibiotika bekommen?

Es sollte evtl. daran gedacht werden die Mandeln zu entfernen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItsVivii
22.03.2016, 10:09

Ja, Hausarzt und Ja ich habe die letzten Male Antibiotika bekommen außer das letzte mal

0

Gehe zu einem anderen Arzt, z.B. zu einem HNO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arzt wechseln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?