Mandelentzündung 3x in Folge verschlimmert durch Schimmelallergie?

2 Antworten

Das kann sicher sein, ist aber schwer zu beurteilen... Man kann die Schadstoffbelastung der Wohnungsluft messen lassen und auch austesten ob du auf Schimmelpilze allergisch reagierst... Aber selbst wenn nicht können diese auf Dauer sicher krank machen!

Wie werde ich eine hartnäckige Mandelentzündung los?

Ich habe schon immer Probleme mit den Mandeln aber irgendwie scheint es in letzter Zeit immer schlimmer geworden zu sein. Manche Leute aus meinem Familien und Freundeskreis meinen dass das alles psychosomatisch bedingt wäre.

Ich bin da anderer Meinung.

Jedenfalls habe ich jetzt seit Sommer 2017 mindestens 4 mal eine eitrige Mandelentzündung gehabt, ich war dieses Jahr in der ersten Woche gesund und dann hatte ich auch wieder eine Mandelentzündung, die sich bisher nicht wirklich erholt hat. Vor einer Woche habe ich aufgehört Penicillin zu nehmen, so wie der Arzt es mir gesagt hat. Dann war es mal ein zwei Tage halbwegs erträglich und jetzt wird es wieder schlimmer. Mein gesundheitlicher Zustand verschlimmert sich irgendwie rasant und ich war im letzten Jahr öfter krank als gesund.

Wie werde ich diesen Dauerzustand denn ein für allemal los?? Eine Operation kommt für mich überhaupt nicht in Frage da ich bisher absolut schreckliches über Tonsillektomien gelesen habe.

Momentan sind meine Mandeln auch wieder gereizt und ich habe starke Schluckbeschwerden, wie kann ich diese endlich los werden?

...zur Frage

Schmierblutungen - Schon mit der Pille anfangen?

Hallo :)

also, ich fahre am Montag in den Urlaub mit einer Freundin, und warte auf meine Tage damit ich endlich mit der Pille anfangen kann. Doch leider vergebens, meine Tage kommen immer sehr unregelmäßig. Gestern Abend hab ich leichte, bräunliche Schmierblutungen bekommen und heute nochmal. Kann ich trotzdem jetzt schon mit der Pille anfangen? Versteht mich nicht falsch, aber wenn es nämlich im Urlaub dazu kommen sollte das ich Sex habe, würde ich nämlich lieber trotz Kondom doppelt geschützt sein.

Was man noch dazu Wissen muss ist das ich vorletzden Monat meine letzte Pille abgesetzt habe, weil ich mit der garnicht klar kam, Depressionen, Bauchschmerzen, Gelenkschmerzen... Hatte dann halt die Nachblutungen. Und jetzt nach Anderthalb Monaten halt diese Schmierblutungen..

Danke für Antwort :-) Liebe Grüße

...zur Frage

Vorsicht bei Blasenentzündung. Antibiotika wie Ciprofloxacin 500mg sind gemein gefährlich. Oder was nehmt ihr ein?

...zur Frage

Erhöhter Leukozyten-Wert?

Guten Tag,

ich hatte vor 3 Wochen eine Mandelentzündung. Diese verschwand durch die Einnahme von Cefurox Basic 500mg. Nur zwei Tage nachdem ich das Antibiotikum fertig eingenommen hatte, kam die Mandelentzündung wieder zurück. Daraufhin wurde mir Blut abgenommen und ich bekam das Antibiotikum Amoxi Clavulan 875/125mg, welches ich bis einschließlich heute einnehmen muss.

Die Blutergebnisse waren soweit gut, außer dass mein Leukozyten-Wert bei 19.600 (normal zwischen 4.000 und 10.000) lag. Der Arzt meinte, es wäre ungewöhnlich, in meinem Alter (19) eine so starke Mandelentzündung zu haben. Da kam mir die erste Frage auf. Was hat das bitte mit dem Alter zu tun? Ob ich 5, 40 oder 19 bin, ich kann doch immer eine Mandelentzündung bekommen, die halt entweder mehr oder weniger stark sein kann. Oder etwa nicht?

Dann meinte er, wenn die Entzündung zum Dritten Mal wieder komme, hätte er den Verdacht auf eine Blutkrankheit, eben weil mein Leukozyten-Wert erhöht war. (er erwähnte Leukämie!?). Das verstehe ich genauso wenig. Kenne Leute, die 4 hintereinander hatten und nichts weiter aufwiesen.

Nun mein Verdacht, warum sie erhöht sind:

Die Leukozyten (weiße Blutkörperchen) sind für die Infektabwehr im Körper verantwortlich. Laut dem Arzt, hatte ich ja eine etwas stärkere Mandelentzündung. Da eine Entzündung vorlag, erhöhte der Körper die Produktion der Leukozyten, um gegen den Infekt anzukämpfen. Für mich klingt das so plausibel.

Davon abgesehen, muss berücksichtigt werden, dass ich Raucher bin und diese haben sowieso einen dauerhaft erhöhten Leukozyten-Wert, da man ja die Atemwege dauerhaft belastet.

Des Weiteren erfolgte die Blutabnahme nicht auf nüchternen Magen. Ich hatte zu Hause ein Glas Hohes C getrunken und EINE ZIGARETTE (kurz vorher, was ja die Leukozyten wieder ansteigen lässt) geraucht. Mir wurde nicht gesagt, dass Blut abgenommen werden soll. Sonst wäre ich nüchtern dort erschienen.

Mir geht es wunderbar, ich strotze vor Energie, kann gut essen, bin nicht blass oder sonstiges...

Ich hoffe, jemand kennt sich bisschen besser aus und könnte mir weiterhelfen. Ich habe Angst und kann kaum noch schlafen...

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Heftige Mandelentzündung seit zwei wochen?

Hallo Ich habe seit ca. zwei Wochen eine böse Mandelentzündung. Das erste mal bekam ich direkt Antibiotika verschrieben welche ich 3,5 Tage nahm bis es mir besser ging. Dann setzte ich es ab. Zwei Tage später kam die Mandelentzündung wieder und ich ging erneut zum Arzt. Dieser verschrieb mir ein neues Antibiotikum. Dieses nehme ich nun seit 4 Tagen und es ist keine Besserung in Sicht. Mein Hals ist dick und geschwollen, Schlucken ist eine Qual, Ohrenschmerzen kommen auch dazu. Das schlimmste allerdings ist das ich meinen Mund maximal zwei Zentimeter geöffnet bekomme. Wenn ich etwas trinke und schlucke kommt ein Teil des Getränks meist direkt durch die Nase wieder raus!! Ist das normal ? Bitte um Hilfe Und ist es normal das ich nach vier Tagen keine Besserung sehe ? Wobei ich schon insgesamt zwei Wochen knapp damit Kämpfe ?

...zur Frage

Natürliche Stärkung des Immunsystems (nach Antibiotikabehandlung)

Halli hallo, ich habe gerade durch das Wiederkehren einer Blasenentzündung die zweite Antibiotikabehandlung in einem Monat hinter mir und möchte jetzt mein Immunsystem stärken, damit diese nicht noch einmal wiederkehrt. Kennt ihr natürliche, pflanzliche Mittel die vor allem die Darmgegend aber auch allgemein das Immunsystem stärken?

Vielleicht noch als kurze Info: Mein Immunsystem war eigentlich immer top in Form, bin seit vielen Jahren kerngesund, hatte seit Kindertagen kein Fieber mehr (jetzt bin ich 19) und habe mir außer Erkältungen nie etwas eingefangen - und selbst das äußerst selten. Bis vor ein paar Wochen die erste Blasenentzündung kam, und jetzt geht es bergab.

Ich verzichte bereits auf Kaffee, Alkohol und esse möglichst zucker- und fettarm, trinke Nieren- und Blasentees und generell sehr viel (3-4 Liter am Tag). Schon seit Jahren esse ich jeden Tag viel Obst und Gemüse und bemühe mich um eine ausgewogene Ernährung mit einem guten Verhältnis von Kohlehydrate, Eiweiß und Fett. Für jeden weiteren Tipp bin ich sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?