Mandel Op wirklich so schlimm?

5 Antworten

Je Älter man ist,desto schmerzhafter wird eine Mandel OP.Ich z.B. bekam meine Mandeln mit 8 Jahren heraus.War kein Problem.Hatte mich schnell erholt und alles schnell vergessen.Mein Mann war 30,er hat wirklich Wochenlang in den Seilen gehangen und hatte auch schmerzen.Er konnte ohne Schmerzmittel nichts essen und dann auch nur wirklich das was man gut schlucken konnte.Du solltest auf jeden Fall auf das richtige Schmerzmittel setzen.Novaminsulfon oder eventuell sogar Tramadol.Das hilft.Ansonsten Hals mit Eis kühlen(von aussen) und auch Eis essen,aber keines das Milch enthält,das verschleimt den Hals.Wassereis.Keine scharfen speisen und keine Säfte,auch Obst nur bedingt wegen der fruchtsäure.Aber das sind alles Dinge die dir im Krankenhaus mitgeteilt werden.Ich wünsch dir für deine OP alles Gute.Mach dich nicht zu sehr verrückt,das haben andere auch unbeschadet hinter sich gebracht.

Diese OP ist eine Sache von Minuten. Nachher bekommst du Schmerzmittel außerdem wird es ja sowieso in Narkose gemacht. Ich habe mit 55 Jahren eine 9 Stunden-OP über mich ergehen lassen müssen. (Speiseröhrenkrebs). Danach 10 Tage Intensivstation. Also- lass die Ohren nicht hängen. Ist halb so schlimm. Nachher wirst du drüber lachen. Klar hat man vorher Angst und ist aufgeregt. Aber das wird schon..................

Du bekommst vor der OP im Normalfall eine Tablette oder Tropfen, die dich müde machen.

Bei mir war es damals so, dass es von den Schmerzen her ging (wie wenn man halt Halsschmerzen hat). Das blöde bei mir war allerdings, dass ich mich nach der Narkose übergeben musste und mein Zäpfchen stark angeschwollen war - passt zusammen nicht gut. Aber du hast ja die Möglichkeit dem Narkosearzt zusagen, dass du im Vorfeld etwas gegen Übelkeit möchtest (wird dir dann während der OP schon verabreicht)

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?