Mandel OP hinter mir, was essen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Am Leichtesten kann man alles Breiige essen. Das bedeutet jedoch nicht, dass Du nur noch Griesbrei essen kannst!!!

Man kann jederzeit Gemüse und sogar Fleisch im Mixer pürrieren, so dass ein Brei entseht. Wenn Du da noch ein wenig Sauce darunterziehst, wird das Ganze noch weicher.

Außerdem kannst natürlich alle Arten von Suppen essen. Es könnte höchstens sein, dass mal ein gewisses Brennen entsteht, wenn Du beispielsweise etwas ißt, in dem Säure enthalten ist (Salat mit Essig-Sauce, evtl. auch Tomatensuppe).

Ich konnte mich ca 2 wochen nur von Eis ernähren. Daraufhin war ich dann allerdings körperlich so geschwächt, das mich mein arzt noch ne woche länger krank schreiben musste, damit ich mich erstmal wieder aufpeppeln konnte.

Ich habe z.B. nach meiner Mandel OP schon im Krankenhaus Kartoffelpürree mit Hackfleischsoße bekommen und jede Menge Eis. An meinem Entlassungstag sogar eine Bratwurst, fda die so hart war konnte ich die jedoch nicht schlucken. Desweiteren Wackelpudding. Suppen sind auch gut. Zum Frühstück und Abendessen hatte ich Weißbrot bekommen. Dies hatte ich 1 Tag nach der OP aber nicht gegessen. Kam erst langsam wieder nach Entlassung. Wurde nach 10Tagen entlassen.

Joghurt, Apfelmus, Kartoffelpüre, Suppe, ...

kann man leicht "zergehen" lassen ;)

Was möchtest Du wissen?