Mandat - Was ist das?

8 Antworten

Das Wort hat mehrere Bedeutungen. Unter anderem bezeichnet es den einem Abgeordneten von seinen Wählern erteilte Vertretungsauftrag (Bundestagsmandat, Landtagsmandat). Aber auch bei der Vertretung durch einen Rechtsanwalt vor Gericht erteilt man diesem ein Mandat.

Im Völkerbund, der zwischen den beiden Weltkriegen existierte, bezeichnete man als Mandat die Verantwortung für die Verwaltung bestimmter fremder Gebiete. Dies waren hauptsächlich Teile des ehemaligen Osmanischen Reichs sowie die ehemaligen deutschen Kolonien. Entsprechend nannte man diese Territorien Mandatsgebiete. Verwaltet wurden sie allerdings ähnlich wie normale Kolonien.

Bei der heutigen UNO spricht man hingegen von UN-Treuhandgebieten.

Auftrag, verbunden mit den Rechten die man braucht, um den Auftrag zu erledigen.

Was möchtest Du wissen?