Manchmal würde ich am liebsten sterben, Was ist los mit mir?

7 Antworten

Rede mit einem vertrauten Freund mal darüber oder suche dir einfach professionelle Hilfe. Das Leben ist oftmals nicht einfach und oftmals verstehen wir gewisse Dinge anfangs nicht, aber mit den Jahren verstehen wir sie dann eher. Egal wie alt man wird, das Leben wird nicht einfacher. Du musst nur Menschen um dich haben, die mit dir diesen Weg gehen! Sei dankbar für alles was Du hast und schätze dein Leben so wie es ist! Es hat alles seinen Grund! Falls du keinen vertrauten Freund hast, mit dem Du über solche Sachen reden kannst, darfst du dich jederzeit bei mir melden.

Das Leben ist so kostbar! Ich kann dir im Anhang nur noch Rockys Zitat hinzufügen. Denn mehr gibts dazu eigentlich nicht zu sagen!

"Ich werd dir jetzt was sagen, was du schon längst weißt.... Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbogen. Sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort. Und es ist ihr egal wie stark du bist - sie wird dich in die Knie zwingen und dich zermalmen, wenn du es zulässt... Du und ich - und auch sonst keiner - kann so hart zuschlagen wie das Leben ! Aber der Punkt ist nicht der, wie hart einer zuschlagen kann... Es zählt bloß, wieviele Schläge man einstecken kann und ob man trotzdem weitermacht. Wieviel man einstecken kann und trotzdem weitermacht.... Nur so gewinnt man ! Wenn du weißt was du wert bist , dann geh hin und hol es dir. Aber nur, wenn du bereit bist die Schläge dafür einzustecken ! Aber zeig nicht mit dem Finger auf andere und sag du bist nich da wo du hinwolltest, wegen ihm oder wegen ihr, oder sonst irgendjemandem. Schwächlinge tun das ! Und das bist Du nicht - DU bist besser!"

Ich kann mich, glaube ich, sehr gut in dich hineinversetzen. Oft bin ich sehr unglücklich, obwohl eigentlich nichts schlimmes als Grund dafür vorliegt. Ich habe dann auch so ein dumpfes, beklemmendes Gefühl in der Brust - und Magengegend und fange häufig an zu weinen.

Glaube teilweise ist das eine Grundstimmung, die in uns verankert ist. Aber versuch dein Leben langzeitig zu betrachten. D.h. dir bei Problemen bewusst zu machen, dass diese nur für den Moment da sind. Mir hilft es oft, wenn ich nachdenke, wie froh ich über meine Freunde sein kann. Vlt machst du dir auch zu häufig Gedanken über dich und dein Leben ? Dadurch fixiert man sich häufig auf die schlechten Dinge bzw. Situationen.

Versuch einfach viel Zeit mit deinen Lieben zu genießen... das lenkt ab und macht automatisch zufriedener :) 
Mach dir nicht zu viele Gedanken über schlechte Momente/Situationen, dann nach einiger Zeit sind diese auch wieder vergessen :)

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das
Telefon kostenlose Seelsorge. Falls Du noch zur Schule gehst: Gibt es an
Eurer Schule vielleicht einen Vertrauenslehrer? Dann kannst Du auch mit
diesem reden. Auch solltest Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Wenn Du einiges wissen
möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in
den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?